DESAX im November erstmals gestiegen

Interesse an Sanierungen hält an

Die Anfragen für Fenstersanierungen waren im November ungewöhnlich hoch. © Ehlerding

Das Interesse an der Sanierung von Heizungen, Dächern und Fenstern blieb auch im November überraschend hoch. Das zeigen die Daten des Deutsche Sanierungsindex DESAX. Während die Zahl der ausgewerteten Online-Anfragen bei der Deutschen Auftragsagentur 2016 schon im Oktober den Höhepunkt erreichte und dann steil abfiel, stieg sie 2017 im November noch an.

Der Indexwert für den Austausch oder die Modernierung von Heizungen lag im November bei 252 Punkten. Im Oktober waren es noch 245 gewesen. Es ist das erste Mal seit Bestehen des Index', dass die Werte im November anstiegen.

Gewachsen sind auch die beiden anderen vom Index erfassten Bereiche "Dach & Dämmung" sowie "Fenster". Der Wert für Dächer und Dämmungen stieg von 128 auf 152 Punkte. Der Wert für die Anfragen zur Fenstersanierung stieg von 146 auf 161 Punkte. Im Vorjahr waren die Werte für beide Segmente im November stark gefallen.

Der Deutsche Sanierungsindex DESAX wird von EnBauSa.de und "Dämmen und Sanieren" herausgegeben. Er soll für Transparenz im Sanierungsmarkt sorgen. Ein Indexwert von 100 bedeutet, dass im Durchschnitt genauso viele Anfragen eingegangen sind wie bei der Gründung des Index' im Jahr 2012. Die Auswertung und Veröffentlichung erfolgt monatlich. Quelle: DESAX / Effizienzhaus Online / sue

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.