System mit gutem Lambda-Wert

Sto bietet Wärmedämmung mit Klinkeroberfläche

Das Syytem erlaubt die Kombination unterschiedlicher Deckmaterialien auf ein und demselben Dämmsystem. © Christoph Gebler

Ein Wärmedämmverbundsystem mit Klinkeroberfläche bietet Sto mit dem System StoTherm Mineral. Nach Angaben des Herstellers ist es deutschlandweit das einzige bauaufsichtlich zugelassene System für keramische Beläge mit dieser hohen Dämmleistung. 

Über einer Dämmplatte aus Steinwolle werden Unterputz, Armierung, Befestigung, Kleber, Fugenmörtel und schließlich eine elf bis 14 Millimeter dicke Klinkerschicht aufgebaut. Wichtigster Bestandteil des Dämmsystems StoTherm Mineral ist die nicht brennbare Dämmplatte (Brandklasse: A1 nach EN 13501-1) mit einer Wärmeleitfähigkeit von 0,035 Watt pro Quadratmeter Kelvin.

Dank des geringen Lambda-Werts ließen sich die geforderten U-Werte für Dämmungen mit einem schlanken Wandaufbau erreichen, was das System besonders wirtschaftlich mache, teilt Sto mit. Auch Details wie Fensterbänke oder Dachanschlüsse könnten weniger ausladend und damit preisgünstiger geplant werden. Und bei Sanierungsprojekten falle das Einhalten der Abstandsflächen leichter.

Für die Nachhaltigkeit des Systems StoTherm Mineral bürge das Umweltzeichen Blauer Engel und für die Gestaltungsqualität das StoBrick-Klinker-Sortiment. Die zu 100 Prozent aus natürlichen Sedimenten gefertigten Steine stehen in unterschiedlichen Oberflächenstrukturen, Kantenausprägungen und Materialstärken zur Verfügung. Dazu kommen zahlreiche materialtypische Farbvarianten.

Unterschiedliche Formate der Klinker von 240 x 52 Millimetern bis 490 x 40 Millimetern sorgen für gestalterische Freiheit wie vielfältige Verlegemuster und unterschiedliche Fugengestaltungen, wirbt Sto weiter. Unter stobrick.de sind die Standardausprägungen inklusive Eck- und Sturzlösungen zu sehen, Sonderformate sind auf Anfrage möglich.

Die Sto-Gruppe, zu der auch der Keramik- und Klinkerhersteller Ströher aus Dillenburg gehört, hat seit 1994 Erfahrung mit harten Belägen auf Dämmsystemen gesammelt. Die daraus resultierenden Detaillösungen (Bauteilanschlüsse und Übergänge) sorgen nach Angaben des Herstellers für problemlose Baustellenabläufe und hohe Wirtschaftlichkeit. Fachberater unterstützen die Planung von kompletten Klinkerfassaden beziehungsweise von Materialkombinationen mit kreativen Putztechniken, Naturwerksteinen und Fassadenprofilen. Quelle: Sto / sue

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.