Quelle: DEUTSCHE ROCKWOOL

Digitalisierung

Prämie für Digitalisierungsmaßnahmen

Unternehmen sollen in die Digitalisierung investieren und können seit dem 01. Februar 2021 auch wieder eine staatliche Förderung beantragen. Je nach Zuschussmodell gibt es Förderungen für digitale Produkte oder Dienstleistungen.

Unternehmen sollen in die Digitalisierung investieren und können seit dem 01. Februar 2021 auch wieder eine staatliche Förderung beantragen. Je nach Zuschussmodell gibt es Förderungen für digitale Produkte oder Dienstleistungen.

„Gerade in der aktuellen Situation ist es wichtig, dass Digitalisierungsmaßnahmen in Unternehmen gefördert werden, daher kommt die Neuauflage der Prämie zur richtigen Zeit“, so Thomas Gebhardt, Beauftragter für Technologie und Innovation bei der Handwerkskammer Region Stuttgart. Vor allem kleineren Unternehmen soll dadurch geholfen werden.

Mittelständler sollen durch die „Digitalisierungsprämie Plus“ Unterstützung erfahren. Maximal 12.000 Euro (50 Prozent) für Maßnahmen in Höhe von bis zu 120.000 Euro sind vorgesehen. Gemäß den neuen Förderkonditionen sind Vorhaben wie Umstellung auf digitale Prozesse, Produkte und Dienstleistungen bezuschussbar. Dazu gehören sowohl spezielle Hard- oder Software als auch Mitarbeiterschulungen.

Das Förderdarlehen kann bei der L-Bank beantragt werden. Die Förderung kann entweder als Tilgungszuschuss für ein Darlehen oder auch als direkter Zuschuss in Anspruch genommen werden. Mehr Infos zu den Fördermöglichkeiten gibt es unter www.hwk-stuttgart.de/digipraemie oder www.l-bank.de.

Quelle: Handwerkskammer Stuttgart / Delia Roscher 

 

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Bisher keine Kommentare!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.