Quelle: DEUTSCHE ROCKWOOL

Modernes Kloster

Modernes Kloster mit Panoramablick

Das Kloster St. Agnes erstreckt sich auf einem mit Weinreben bedeckten Hang. Foto: Marcelo Villada Ortiz

Für die Ordensgemeinschaft der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Kreuz von Ingenbohl schuf die Architektin Cristiana Guerra ein modernes Kloster im Kanton Tessin.

Vom mit Weinreben bedeckten Hang blickt man direkt auf den nahegelegenen Lago Maggiore. Die kleine Gemeinde im Ort Muralto mit knapp 3.000 Einwohnern ist ein beliebtes Urlaubsziel. Für die Ordensgemeinschaft der Barmherzigen Schwestern von Ingenbohl wurde hier innerhalb zwei Jahren der Neubau errichtet, ein Ort der Gemeinschaft und Zusammengehörigkeit, an dem sie ihren Lebensabend verbringen können. Geplant wurde das Kloster St. Agnes von der Schweizer Architektin Cristiana Guerra.

Auftakt für den Klosterbau bilden die Eingangshalle und die Kapelle mit Glockenturm. Der rückwärtige Teil des Gebäudes mit den gemeinschaftlichen Nutzungen wie Refektorium und Bibliothek ist als zweigeschossiger langer Riegel in den Hang gebaut. Ein u-förmiger Gebäudekörper, der unter anderem die zwanzig Zimmer der Schwestern nebst Aufenthaltsbereichen aufnimmt, schließt südlich daran an. Der vordere Teil ragt zweigeschossig über einem gemauerten Sockelgeschoss aus. Durch die Gebäudeanordnung entsteht ein Innenhof, der den Bewohnerinnen als Nutzgarten dient. Die Fassade des Klosters wird insbesondere von Sichtbeton geprägt. Im Inneren wird der moderne Baustoff mit Holz auf Böden sowie weiße Flächen an Decken und Wänden kombiniert. Die Kapelle ist innen komplett mit Holz verkleidet. Durch Öffnungen entsteht in dem Raum tagsüber ein wechselvolles Spiel aus Licht und Schatten.

Mit extensiv begrünten Flachdächern fügt sich der Neubau harmonisch in die Umgebung ein. Die Dachkonstruktion wurde als Foamglas Kompaktdach 25 – bestehend aus dem Dämmstoff Foamglas T3+ der Pittsburgh Corning Schweiz AG und entsprechenden hochwertigen Abdichtungen und Schutzschichten – realisiert. Das Besondere hierbei: Das Dach ist eines der ersten Dächer in der Schweiz mit 25 Jahren Bauherren-Garantie durch die Pittsburgh Corning Europe NV. Der homogene Dachaufbau zeichnet sich insbesondere durch seine lange Lebensdauer und Funktionsfähigkeit aus. Das begrünte Flachdach schafft zusätzlichen Lebensraum für Flora und Fauna und hat damit auch einen ökologischen Nutzen. Ferner bietet die Begrünung aus energetischer Sicht Vorteile. So wirkt sie sich im Sommer kühlend auf das Dach aus, im Winter bietet sie – in Verbindung mit dem eingesetzten Dämmstoff – einen effizienten Wärmeschutz. Dies sorgt für angenehme Temperaturen innerhalb der Klostermauern.

Quelle: Deutsche FOAMGLAS® GmbH / Delia Roscher

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Bisher keine Kommentare!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.