Anzeige

Modernes Garagentor steigert den Wert eines Hauses

Die Isolierung des Garagentors spielt heute eine weit größere Rolle als noch vor einigen Jahren. Denn oft sind die Garagen direkt mit dem beheizten Wohnraum verbunden. Kühlt die Garage nicht zu sehr aus, hilft das, den Energiebedarf des Gebäudes zu senken.

Bei den Sektionaltoren von Normstahl sorgen thermisch getrennt, 42 mm starke Paneele für eine massive Dämmung und zuverlässige Isolierung gegen Kälte und Hitze. Dank der Bodendichtung mit Belüftungsschlitzen kann Feuchtigkeit ohne Probleme abtransportiert werden. Dies ist besonders im Winter wichtig, wenn in der Garage ein nasses Auto abtropft oder sich Schnee in Pfützen verwandelt.

Ein neues Normstahl-Garagentor bietet aber nicht nur energetische Vorteile. Es wertet das Gebäude auch optisch auf und bietet die Chance, mehr Platz zu schaffen und technologisch aufzurüsten. Statt wie ein Schwingtor weit nach außen zu klappen, öffnet sich ein Sektionaltor senkrecht nach oben. Daher kann auch direkt vor der Garage ein Fahrzeug geparkt werden.

Der Mechanismus ist ähnlich wie bei einem Rolltor. Doch besteht bei diesem System das Torblatt aus mehreren durch Scharniere verbundenen Paneelen (Sektionen), die waagrecht übereinanderliegen. Sie klappen beim Öffnen der Reihe nach aufwärts ein und ziehen sich der Garagendecke entlang zurück. Quelle: Normstahl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.