Heizungen schnitten am besten ab

Interesse an Sanierung war im Februar flauer

Im Frühjahr sind Heizungen gefragt. © Brötje

Zu Jahresbeginn verzeichnete der Sanierungsindex DESAX ein deutliches Plus. Im Februar sind die Zahlen vor allem bei den Fenstern schon wieder deutlich schlechter.

Bei Heizungen lag der DESAX-Wert im Januar auf einem Rekordhoch mit 298, im Februar lag der DESAX-Wert nur noch bei 216. 100 ist die Basis des DESAX und der Durchschnitt der Anfragen aus dem DESAX-Startjahr 2012. Auch im Vorjahr kam es nach einem furiosen Januar im Februar zu einem Knick im Februar. 

Ähnlich ist das Bild beim Bereich Dach & Dämmung. Der Februar-Wert ist mit 115 ebenfalls deutlich geringer als die Januar-Marke von 161. Auch das war im Vorjahr genauso.

Bei Fenster dagegen gab es im Vorjahr ein Plus im Februar, dieses Jahr folgte dieses Segment dem Trend und ging zurück, mit einem Wert von 98 sogar unter die 100er-Marke.

Der Deutsche Sanierungsindex DESAX wird von EnBauSa.de und "Dämmen und Sanieren" herausgegeben. Er soll für Transparenz im Sanierungsmarkt sorgen. Die Auswertung und Veröffentlichung erfolgt monatlich. pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Bisher keine Kommentare!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.