Undichtigkeiten in der Abdichtung können frühzeitig erkannt werden

Hirsch Porozell stattet Flachdach-Dämmplatte mit Sensor aus

Der Hersteller Hirsch Porozell hat seine Ilos 2.0 EPS-Flachdach-Dämmplatte mit Leckageortungsfunktion modifiziert. Ab sofort wird die Flachdach-Dämmplatte in verschiedenen Druckfestigkeiten und Wärmeleitstufen geliefert. Dank integrierter Sensoren kann sie Undichtigkeiten der Abdichtung frühzeitig und sicher erkennen. Dabei werden die Daten der einzelnen Sensoren mittels RFID-Technik batterie- und kabellos und somit ohne Einfluss auf die Dachabdichtung übertragen.

Die innovative Dämmlösung für Flachdächer von Hirsch Porozell gilt dem Hersteller zufolge als besonders wirtschaftlich, da die Positionen der einzelnen Sensoren flexibel und individuell nach den Erfordernissen eines Bauprojektes festgelegt werden können. Die Verlegung erfolge schnell und einfach, da die Ilos 2.0 wie klassische Flachdach-Dämmplatten verlegt werden.  

Der in die Dämmplatte integrierte Sensor detektiert sicher stehendes Wasser und Nässe und ist dabei leistungsstark und robust. Das Signal kann auf Grund der Datenübertragungstechnik des RFID-Chips durch sämtliche Dachschichten hindurch empfangen werden. Dies ermöglicht die einfache Kontrolle des Flachdaches. Beim Begehen der Dachfläche liest ein Scanner die Daten der Sensoren aus, diese werden per Bluetooth über eine spezielle App an ein Smartphone gesendet.

So macht die Flachdach-Dämmplatte Nässe im Dachaufbau sichtbar. Die nasse Stelle lässt sich dabei zentimetergenau lokalisieren. Damit schreitet auch die Digitalisierung des Flachdaches voran. Neben dem Einbau aktuellster Technik, der auch die Bauabnahme erleichtert, kann mit den Sensoren die Lebensdauer eines Flachdaches kontrolliert verlängert werden. Das innovative System gibt Sicherheit vor Nutzungsausfällen und verhindert aufwändige Reparaturen.

Die Ilos Flachdach-Dämmplatte mit integriertem HUM-ID-Sensor wird wie gewohnt im Format 1.000 x 1.000 mm und mit umlaufenden Stufenfalz in den Schichtdicken von 40 mm – 200 mm geliefert. Die Dämmplatte ist in den günstigen Bemessungswerten der Wärmeleitfähigkeit von λ=0,031 W/(m∙K) bis λ=0,035 W/(m∙K) lieferbar. Quelle: Hirsch Porozell / sth

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Bisher keine Kommentare!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.