Nicht brennbare Dämmung im Fokus

Heck Wall Systems dämmt ab 2021 nur noch mit Steinwolle

Heck Wall Systems wird sich ab 2021 vollständig auf die Entwicklung und den Verkauf von Wärmedämmverbundsystemen konzentrieren, in denen nichtbrennbare Steinwolle als Flächendämmstoff eingesetzt wird.

„Der Moment ist da, die Zeit ist reif und Heck Wall Systems ist technisch gerüstet, um den Wünschen der Gesellschaft nach mehr Klimaschutz und Nachhaltigkeit zu entsprechen“, erklärte Geschäftsführer Markus Niermann. Das Unternehmen habe sich darauf vorbereitet, die Entscheidung pro Steinwolle jetzt treffen und tragen zu können. Das gesellschaftliche Drängen nach einem ökologisch bewussten, nachhaltigen Handeln auch der Industrie sei nie so spürbar gewesen wie heute. Generationen übergreifend würden die Klimaerwärmung und ihre Begrenzung thematisiert. Der Wertstoffkreislauf für Verpackungen, aber auch für Baustoffe werde kritisch begutachtet.

Viele Maler, Stuckateure ebenso wie Architekten und Energiefachberater hätten sich erkennbar bereits auf den Weg gemacht, um Immobilienbesitzer für Steinwolle zu begeistern. Sie will das Unternehmen mit professionellem Service unterstützen. „Kein anderer Dämmstoff verzeichnet in den vergangenen fünf Jahren ein so großes Marktwachstum im Markt für WDVS wie Steinwolle“, berichtete Niermann. Aus seiner Sicht keine Überraschung, denn kein anderer Dämmstoff gebe so viele Antworten auf heutige und zukünftige Fragen des Bauens. Rohstoffbasis, Wirksamkeit für Wärme-, Schall- und Brandschutz, aber auch die Recycling-Fähigkeit des Dämmstoffs machten WDVS mit Steinwolle zu einer ebenso hochwertigen wie empfehlenswerten Lösung. Quelle: Heck/pgl 

Anzeige
Can HECK Take the Heat? Der 1000 Grad Steinwolle-Brandtest!

Eine Schachtel Pralinen, ein 100 € Schein und ein Haus aus Steinwolle. Was ist nach 15 Minuten Feuer und fast 1000 Grad Celsius noch übrig? Wir haben es getestet! https://www.wall-systems.com

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Bisher keine Kommentare!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.