Quelle: DEUTSCHE ROCKWOOL

Weiterbildung

FH Münster bietet Weiterbildungen im Bauwesen an

Für Bauingenieur*innen und Architekt*innen bietet die FH Münster zahlreiche Weiterbildungen zu aktuellen Themen an. Foto: FH Münster/Diana Jansing

Mit zahlreichen Weiterbildungsmöglichkeiten gibt die FH Münster Bauingenieur*innen und Architekt*innen die Möglichkeit, sich berufsbegleitend weiter zu qualifizieren und auf dem neuesten Stand zu halten.

Je nach Zeitbudget und Themengebiet können Interessierte beispielsweise den weiterbildenden Masterstudiengang „Baurecht im Lebenszyklus von Bauwerken“ in vier Semestern oder eines der eintägigen Seminare mit Teilnahmebescheinigung aus der Reihe „FortBILDUNG Bau“ absolvieren – etwa zum Gebäudeenergiegesetz oder zum Brandschutz als Planungsaufgabe für Architekt*innen und Ingenieur*innen.

Brandschutzplanung, Gebäudesanierung, Wärmepumpen, Photovoltaik oder Gebäudeenergiegesetz: Zu diesen und weiteren Themen bietet das Labor Bauphysik des Fachbereichs Bauingenieurwesen eintägige Seminare mit Teilnahmebescheinigung an. Zum Beispiel das Tagesmodul „FortBILDUNG Bau II: Gebäudeenergiegesetz (GEG) – Grundlagen, Neuerungen und erneuerbare Energien“ am 20. Oktober. Im Seminar gibt Prof. Dr.-Ing. Martin Homann von der FH Münster einen grundlegenden Überblick über das GEG 2020 und erklärt maßgebliche Neuerungen gegenüber vorher gültigen Regelwerken. Einen Fokus setzt Homann auf die Vorgaben zum Einsatz erneuerbarer Energien, wie etwa zur Anrechnung von gebäudenah erzeugtem Strom aus Photovoltaik. „Durch das weltpolitische Geschehen und die aktuellen Diskussionen um Energiesicherheit wurde bereits Ende April 2022 ein Referentenentwurf für die Novelle des Gesetzes veröffentlicht. Im Seminar schauen wir auch auf die zu erwartenden Anpassungen mit der Novelle 2023“, sagt der Professor für Bauphysik. Infos und Anmeldung zur Veranstaltung unter fh.ms/FortBILDUNGBAUII.

Alle Weiterbildungsangebote finden Interessierte hier.

Digitale Weiterbildungsmesse

Die Hochschule richtet am 22. September ihre erste digitale Weiterbildungsmesse in Münster aus. Von 14 bis 15 Uhr geben Prof. Dr. Stephan Barth, Vizepräsident für Forschung, Weiterbildung und Personalentwicklung und Christine Kölle, Weiterbildungsmanagerin einen Überblick über die verschiedenen Formate und die Weiterbildungsstrategie der FH Münster.

Von 16 bis 17 Uhr gibt Insa Verbeck in einem Workshop Einblick in ihr Angebot als Dozentin an der Schnittstelle von Wissenschaft und Achtsamkeitspraxis. Sie zeigt, wie man bewusst und präsent Komplexität bewältigen und Prozesse des Wandels souverän gestalten kann.

Quelle: FH Münster / Delia Roscher

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Bisher keine Kommentare!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.