Oknoplast hat Fenstersystem Konzept Evo weiterentwickelt

Fenster lässt mehr Licht durch bei mehr Wärmeschutz

Ecofusion besitzt eine Mehrkammerkonstruktion in RAL-Güteklasse A mit jeweils fünf Kammern im Flügel und im Rahmen sowie 10 mm schlankere Profilansichten. Mit einem dreifachverglasten Isolierglas sind dadurch Wärmedämmwerte bis Uw-Wert =0,78 W/m²K erreichbar. © Oknoplast

Oknoplast hat sein bisheriges Fenstersystem "Konzept Evo" weiterentwickelt. "Ecofusion" hat eine vergrößerte Glasfläche, die mehr Licht in die Zimmer lässt und zusätzlichen Wärmeschutz ermöglicht.

Das Fenstersystem ist ein 76mm-Mitteldichtungssystem mit erhöhter Wärme- und Schalldämmung. Es basiert auf einer Mehrkammer-Konstruktion mit jeweils fünf Kammern im Flügel und im Rahmen für Langlebigkeit und Stabilität. Bei dreifachverglastem Isolierglas beträgt der verbesserte Wärmedurchgangskoeffizient Uw lediglich 0,78 W/m²K. Dies liegt an der Bautiefe von 80 Millimeter im Flügel und der schlankeren Ansichtsbreite, wodurch die Glasfläche des Fensters vergrößert wird. Wärmebrücken verhindert der Kunststoff-Glasverbund des Herstellers. Die dritte Dichtungsebene des Profilsystems soll vor Feuchtigkeit, Kälte, Lärm und Zugluft schützen. Das Schalldämmmaß liegt bei 34 dB.

Das System steht ausschließlich Oknoplast Fachhandelspartnern zur Verfügung, sagt Jens Eberhard, Geschäftsführer von Oknoplast Deutschland. Die schlankeren Ansichtsbreiten würden helfen, die Räume mit natürlichem Sonnenlicht zu beheizen und zu beleuchten. Dadurch ließen sich Heiz- und Stromkosten sowie CO2-Emissionen reduzieren. Da durch die größere Glasfläche mehr Licht in die Räume gelangt, wirkten diese freundlicher. „Ecofusion ist ein sehr ökologisches Fenstersystem und unterstützt die Bewohner dabei, in ihrem Haus oder ihrer Wohnung gestalterische Akzente zu setzen, die einen modernen und stilvollen Raum erschaffen, an dem sie lange ihre Freude haben“, sagt Eberhard.

Im Gegensatz zu Konzept Evo ist Ecofusion vom ift Rosenheim für die Einbruchhemmungsklassen RC 2 und RC 2N zertifiziert. Im Standard sind zwei Sicherheitsschließteile und eine Pilzkopfzapfenverriegelung gegen das Aufhebeln des Fensters enthalten. Dazu kommen in der Basisausstattung eine Zuschlagsicherung in Kippstellung, damit das Fenster bei Zugluft nicht zuschlägt, eine Fehlbedienungssperre mit Flügelheber und eine Spaltlüftungsfunktion. Das Fenster ist in mehr als 50 verschiedenen Farbfolierungen, darunter in Holz- und Betonoptiken erhältlich. Die Rahmen von Konstruktionen mit Dekorfolien werden mit einer speziellen Technologie verschweißt, sodass die Schweißnaht fast auf 0 mm reduziert wird. Auf das Fenstersystem werden zehn Jahre Garantie gewährt. Quelle: Oknoplast / al

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Bisher keine Kommentare!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.