Erstmals sichern sich alle deutschen Teilnehmer eine Medaille

Deutsches Handwerkerteam räumt zwei Goldmedaillen ab

Goldmedaillengewinner Alexander Schmidt im Wettbewerb. © ZDB

Einen guten Auftritt hatte der deutsche Handwerkernachwuchs bei der Euroskills. Die Teilnehmer kamen mit zwei Gold- und zwei Bronzemedaillen nach Hause.

Christoph Rapp (Maurer) und Alexander Schmidt (Stuckateur) holten bei der EuroSkills 2018 in der ungarischen Hauptstadt Budapest jeweils die Goldmedaille. Bronze ging an Cedrik Knöppfle (Fliesenleger) und an das Betonbauer-Team Timo Schön und Medin Murati.

Christoph Rapp (21) aus Schemmerhofen (Baden-Württemberg) ist nun Europas Maurer Nummer eins. Es ist die erste Medaille eines deutschen Maurers bei internationalen Berufswettbewerben seit 2005. Alexander Schmidt (22) aus Adelshofen (Bayern) holte im Wettbewerb der Stuckateure ebenso die Goldmedaille für das Nationalteam Deutsches Baugewerbe. Fliesenleger Cedrik Knöpfle (21) aus Löffingen (Baden-Württemberg) erreichte den dritten Platz und erhielt die Bronzemedaille. Bronze ging auch an das Betonbauer-Team Timo Schön (22) aus Velburg und Medin Murati (21) aus Warmisried, beides Bayern. Damit haben zum ersten Mal in der Geschichte des Nationalteams Deutsches Baugewerbe alle Wettbewerbsteilnehmer eine Medaille errungen.

In allen Wettbewerben mussten die Teilnehmer für ihren Beruf typische Tätigkeiten ausführen, dabei ging es vor allem um Präzision und Genauigkeit in der Ausführung. Die Teilnehmer hatten an den drei Wettbewerbstagen 18 Stunden Zeit für die Aufgabe.

Der Hauptgeschäftsführer des Zentralverbands Deutsches Baugewerbe, Felix Pakleppa, wies auf die hohe Qualität der dualen Ausbildung in Deutschland hin: "Unsere jungen Nachwuchshandwerker haben einmal mehr bewiesen, wie stark das deutsche Baugewerbe mit seinen hochqualifizierten Fachkräften aufgestellt ist. Wir bieten jungen Menschen beste Perspektiven für eine lange Karriere in der Bauwirtschaft. Damit sind wir für die Zukunftsaufgaben im Wohnungsbau, in der Infrastruktur und in der Gebäudesanierung hervorragend gerüstet." Quelle: ZDB / pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.