Rollladenkasten mit Porenbetonblende und Neopor-Kern

Beck+Heun erweitert Einbaukasten-Programm

Neu: Rollladenkasten und Raffstorekasten mit Porenbetonblende. © Beck+Heun

Beck+Heun hat seine Serie massiver Einbaukästen für die Anwendung im einschaligen Mauerwerk erweitert und bietet nun auch hochdämmende Porenbetonkästen an. Zur Wahl stehen der raumseitig geschlossene Rollladenkasten Roka-Por Neoline RG sowie der Raffstorekasten Roka-Por Shadow Neoline, beide mit Porenbetonblende.

 

Die Neoline-Massivserie sticht laut Beck+Heun durch die Kombination von hochdämmenden und massiven Materialien hervor. Der EPS-Hartschaum Neopor wird an die Blenden aus Ziegel oder Porenbeton geschäumt, wodurch eine kraftschlüssige Verbindung und eine hohe Dämmwirkung erzielt werden. Der raumseitig geschlossene Aufbau der Rollladenkästen mache sie zudem vollkommen luftdicht und vollständig überputzbar, so der Hersteller. Eine weitere Besonderheit sei, dass sie mit zwei unterschiedlichen Rollräumen angeboten werden – je nachdem, ob sie oberhalb eines Fensters oder einer Tür zum Einsatz kommen. Da bei der Fenster-Ausführung weniger Rollraum erforderlich ist, wird dieser mit einem zusätzlichen Dämmkeil versehen.

Beck+Heun bietet eine große Auswahl an Massivbaukästen. Diese umfasst nicht nur Lösungen für alle üblichen einschaligen Mauerwerksstärken, auch die individuelle Fertigung nach Kundenwunsch ist möglich. Dabei erhalten Porenbeton- und Ziegelkästen für Mauerwerksbreiten, die größer als 365 Millimeter sind, eine zusätzliche Dämmung. Wie der Kasten selbst, besteht das Dämmmodul im Inneren aus Neopor und wird mit einer Blende aus Porenbeton oder Ziegel versehen. Neben dem Erreichen der gewünschten Mauerwerksstärke, wird dadurch eine nochmalige signifikante Verbesserung der Dämmfähigkeit erzielt.

Seitlich abgeschlossen werden die Neoline-Systeme durch neue, gedämmte Kunststoff-Seitenteile. Sie verleihen den Kästen nicht nur zusätzliche Stabilität und Dämmung, sondern ermöglichen zudem eine komfortable und zügige Montage des Zubehörs. Die an den Seitenteilen befestigten Lager werden mit Bügelschrauben gesichert. Durch Vertiefungen in den Seitenteilen ist eine einfache und vielseitige Anpassung der Schraubenposition gewährleistet. Quelle: Beck+Heun / sth

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Bisher keine Kommentare!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.