Monokristalline Fotovoltaikmodule mit hohem Ertrag

Wirkungsgradrekord bei Solarmodulen für den Massenmarkt

Der Hersteller von Fotovoltaikmodulen, Canadian Solar Inc., meldet einen neuen Effizienzrekord für die Modulreihen CS5A und CS5P.

Der kanadische Hersteller von Fotovoltaikmodulen, Canadian Solar Inc., meldet einen neuen Effizienzrekord: Die beiden Modulreihen CS5A und CS5P des Unternehmens erreichten die Spitzenplatzierung in der amerikanischen PTC-Einstufung (PV USA Tested Conditions).

Darüber hinaus seien mit den abgeschlossenen Tests der Enhanced-Selective-Emitter (ESE)-Technologie Fortschritte in der eigenen Produktentwicklung erreicht worden. Im Zuge der Effizienzsteigerung von Fotovoltaikmodulen für die Massenproduktion sollen die Solarzellen demnächst neue Bestwerte erzielen. Das kanadische Unternehmen kündigte einen Wirkungsgrad von 18,5 Prozent für monokristalline und 17 Prozent für polykristalline Zellen an.

Das PTC-Prüfverfahren des Bundesstaats Kalifornien untersucht die Leistungsabgabe eines Fotovoltaik-Systems unter realistischen Wetter- und Klimabedingungen. Eine höhere Einstufung bedeutet dabei eine höhere Wattleistung. Die Ausbeute bei den Hochleistungsmodulen innerhalb der CS-Reihe von Canadian Solar beträgt dabei zwischen 190 und 250 Watt. Diese Fotovoltaik-Module sind bereits auf dem Markt erhältlich. Ab Anfang 2010 können Solarzellen und Module mit Enhanced-Selective-Emitter-Technologie bestellt werden, berichtet das Unternehmen. Diese von Canadian Solar selbst entwickelte Technologie steigere die Leistung der Module nochmals deutlich. jm

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.