Ziel des Solarthermie-Systems ist der Volumenmarkt

Weichen für "Eine-Welt-Solarkollektor" sind gestellt

Das Unternehmen Sunlumo arbeitet an einem "Eine-Welt-Solarkollektor". Die Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd soll für dieses Projekt das Design übernehmen.

Perg. Für die Designstudie des "Eine-Welt-Solarkollektors" beauftragte das Unternehmen Sunlumo die Hochschule für Gestaltung (HfG) Schwäbisch Gmünd mit der Visualisierung und dem Prototyping. Der Solarthermie-Kollektor soll einfach und kostengünstig produziert werden können und überall auf der Welt – also unabhängig von den klimatischen Bedingungen – nutzbar sein. Diese Innovation – von der HfG „Solar Compound“ genannt – soll ein Produkt für den Volumenmarkt werden. „Vorgaben für die Umsetzung dieses Projekts sind einfache Handhabung und ein günstiger Gestehungspreis“, erklärte Sunlumo-Geschäftsführer Robert Buchinger. Noch befindet sich der Eine-Welt-Solarkollektor in der Entwicklungsphase. Die Kosten und der Zeitpunkt der Fertigstellung des Projekts sind dementsprechend noch unklar.    Die Sunlumo Technology GmbH wurde 2009 mit der Leitidee gegründet, einen Eine-Welt-Solarkollektor zu entwickeln. Das oberösterreichische Unternehmen sichert seinen Kunden die Lizenzrechte für dieses Projekt, wird aber nicht selbst die Produktion leiten. Bei der Entwicklung des Solar-Projekts werden allerdings nicht nur neue Materialien und Fertigungsmethoden eine Rolle spielen, sondern auch Montagealternativen zum Einsatz kommen. Felicitas Pfuhl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.