Bundesverband liefert komplette Übersicht

Wärmepumpenwochen mit umfangreichem Programm

Prof. Dr. Klaus Töpfer ist Schirmherr der Aktion. © BWP

Bei den Wärmepumpenwochen können sich Verbraucher, Handwerker und Architekten über Anwendungsmöglichkeiten und Verfahren in der Praxis informieren

Im Rahmen der Wärmepumpenwochen 2009 finden eine ganze Reihe von Podien statt, auf denen sich Verbraucher, Handwerker und Architekten über Anwendungsmöglichkeiten, Verfahren und Erfahrungen in der Praxis informieren können. Auf dem Wärmepumpentag in Rheinland-Pfalz, der vom Umweltministerium des Landes in der Fachhochschule Bingen am 24. April veranstaltet wird, stellt Christel Russ vom Fraunhofer Institut für solare Energiesysteme in Freiburg die Ergebnisse von Feldtests vor.

Nachmittags präsentieren zunächst Hersteller wie Buderus und Schüco neue Produkte. Vorträge ab 15.30 Uhr richten sich an Ingenieure und Bauchfachleute, die sich für neue Verfahren in der Bohrtechnik und Geothermie interessieren.

Am 17. Mai 2009 veranstaltet die N-ERGIE gemeinsam mit der Handwerkskammer für Mittelfranken und Partnern aus Industrie und Handwerk den 4. Wärmpepumpentag in Mittelfranken im Bildungszentrum (BZ) der Handwerkskammer. Im dortigen Haustechnologischen Zentrum können sich von 10 bis 16 Uhr Besucher über den Einsatz, die Technik und die Vorteile der Wärmepumpe informieren.

Einen komplette Übersicht über Infoveranstaltungen bietet der Bundesverband Wärmepumpe. pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.