Hoffnungsschimmer bei Großprojekten in den USA und China

Umsatzzahlen bei Photovoltaik ein Drittel niedriger

Im zweiten Quartal 2009 wurden im Vergleich zum ersten Quartal 2009 über 80 Prozent mehr Solaranlagen ausgeliefert.

Im zweiten Quartal 2009 wurden im Vergleich zum ersten Quartal 2009 über 80 Prozent mehr Solaranlagen ausgeliefert. Dennoch bleiben die Zahlen um mehr als 30 Prozent hinter denen des Vorjahres zurück. Das meldet das Marktforschungsunternehmen IMS Research.

Das zweite Quartal sei immer deutlich umsatzstärker als das erste, kommentiert Ash Sharma, verantwortlich für Forschung bei IMS Research. Das Handelsumfeld sei im ersten Quartal schwierig gewesen, nun kämen die Kunden langsam zurück, sagt er. In Europa sei es vor allem bei großen Anlagen aufgrund geänderter Marktbedingungen nach wie vor schwierig, Hoffnungsträger seien die Märkte in China und den USA. pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.