Rechenwerkzeug ermittelt Rentabilität von PV

Solarrechner an das EEG 2014 angepasst

Ob sich PV rechnet ermittelt ein Rechner der Energieagentur NRW. © Dena

Ob sich Fotovoltaik lohnt ermittelt ein Tool der Energieagentur NRW und berücksichtigt auch das novellierte EEG.

Mit einem Online-Rechner der Energieagentur Nordrhein-Westfalen lässt sich überprüfen, ob sich die Investition in eine Fotovoltaik-Anlage lohnt. Er berücksichtigt auch die Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes, die seit 1. August 2014 in Kraft ist. Die Angaben sind ortsunabhängig, der Rechner lässt sich also auch in anderen Bundesländern nutzen.

Die Benutzer erhalten eine grobe Abschätzung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, die für die Planung eine erste Orientierung gibt. Die Fläche, die sich zur Abschätzung angeben lässt, ist auf maximal 250 m2 begrenzt. Der PV.rechner ist für Gebäude von Privatpersonen konzipiert und nicht zur Planung von industriellen Anlagen. Das Tool ist in Kooperation mit dem Wetterdienst Meteomedia energy entstanden. Es greift auf die Strahlungsdaten von 780 Meteomedia-Stationen in Deutschland zu. Dabei handelt es sich um die Durchschnittswerte der vergangenen fünf Jahre. Wie hoch die solaren Potentiale sind lässt sich auch in Solarkatastern sehen, die es für viele Städte mittlerweile gibt. pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.