Präsentation auf der Solarfachmesse Intersolar

Schott Solar mit monokristallinem Fotovoltaik-Modul

Schott zeigt auf der Fachmesse Intersolar neue monokristalline Fotovoltaik-Module. Sie haben einen Wirkungsgrad von 14,5 Prozent.

Der Fotovoltaikexperte Schott Solar ergänzt die Produktpalette um ein neues Solarmodul mit monokristallinen Solarzellen. Mit einem Zellwirkungsgrad von mehr als 17,5 Prozent soll das Schott Mono einen Wirkungsgrad von bis zu 14,5 Prozent erreichen. Damit eignet es sich auch für kleine Dachflächen, denn es liefert auch auf engem Raum verhältnismäßig hohe Jahreserträge. Die Fotovoltaik-Module gibt es in drei Nennleistungen zwischen 180 und 190 Watt.

Die Optik der jüngsten Ergänzung der Schott Solar Modulfamilie wird bestimmt durch dunkle Monozellen in Verbindung mit einem schwarzen, hohlkammerfreien Aluminiumrahmen. Sie wiegen knapp 16 Kilogramm. Auf die Leistung der Mono-Module gibt Schott eine Garantie von 25 Jahren. 117pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.