Hoher Wirkungsgrad von bis zu 20 Prozent angekündigt

Samsung nimmt Pilotfertigung von Solarzellen auf

Der südkoreanische Elektronikspezialist Samsung Electronics hat in Giheung die Pilotproduktion von Fotovoltaikzellen aufgenommen.

Der südkoreanische Elektronikspezialist Samsung Electronics hat in Giheung die Pilotproduktion von Fotovoltaikzellen aufgenommen. Das meldet der Korea Herald. Samsungs Stärken sind bislang die Herstellung von Speicherchips und Flachbildschirmen. Dort gehen die Umsätze zurück, dies soll der Markteintritt im Fotovoltaikumfeld ausgleichen.

Das Unternehmen strebt an, im Markt für Solarzellen mit einem hohen Wirkungsgrad zwischen 15 und 20 Prozent zu punkten. Bis zum Jahr 2015 will das Unternehmen in der Topliga der Solarzellenhersteller mitspielen. Um die Kosten gering zu halten, sollen 85 Prozent der Bauteile von einheimischen Firmen kommen.

Samsung erklärte weiter, dass man auch über Dünnschichtsolarzellen forsche. LG Display, Samsungs lokaler Rivale, hatte bereits im Juni 2009 angekündigt, eine Produktionslinie für Dünnschichtsolarzellen aufzubauen. Die Massenproduktion soll 2012 beginnen. pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.