Werkzeug zur Renditerechnung für Fotovoltaik für Solarteure

Rechner gibt Kosten für Solarstrom an

Einen Rechner, der den Preis pro Kilowattstunde Solarstrom ausgibt hat Dachgold vorgelegt.

Dachgold hat einen Fotovoltaik-Rechner vorgestellt, der den genauen Strompreis für aus der Sonne produzierten Strom ausrechnet. Mit einem einfachen Excel-Tool können Solarteure den Kunden sagen, wie viel der PV-Strom im Vergleich zum Netzstrom kostet. Interessierte Kunden können ihn außerdem auch selbst bedienen und so die Kosten nachvollziehen. Die bisherigen Renditerechner waren für Solarteure bislang eher unbrauchbar. Die Ergebnisse in Form von Renditen nach der Kapitalwertmethode seien einerseits für nicht Finanzmathematiker schwer verständlich und andererseits meist fehlinterpretiert worden, so Dachgold. Ein IRR (Internal Rate of Return) von 6 Prozent sei eben nicht gleichzusetzen mit einem fix zu 6 Prozent verzinsten Sparbuch. Gerade für Gewerbebetriebe ist es schwierig zu entscheiden, ob eine Fotovoltaikanlage Sinn macht. Nun braucht der Eigentümer lediglich auf die Stromrechnung zu schauen. Liegen die Kosten über 12-13 ct/kWh ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass es beim Strompreisrechner ein für ihn sehr positives Ergebnis ergibt. Weiß das Unternehmen zusätzlich wo sein persönlicher WACC (Weighted Average of Capital Costs) liegt, wird die Berechnung noch genauer und berücksichtigt sogar die Eigenkapitalsituation des Unternehmens. Das Tool kostet knapp 35 Euro. Quelle: Dachgold / pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.