2D-Detailplanung zeigt den Verlauf der Dachsparren

Online-Tool für PV-Anlagen ermöglicht exakte Planung

Mit der 2D-Detailplanung kann sich der Nutzer den Verlauf der Dachsparren anzeigen lassen. © Centrosolar

Mit dem aktualisierten Planungsprogramm Centrocheck können PV-Anlagen noch detaillierter geplant werden.

Centrosolar hat das Planungsprogramm Centrocheck um mehrere Funktionen ergänzt, die eine detailliertere und exaktere Planung von Fotovoltaik-Anlagen ermöglichen. Auch internationale Projekte können dargestellt werden. Profis erhalten alle Informationen, die für Planung, Bau und Inbetriebnahme einer PV-Anlage nötig sind. Auf Wunsch errechnet das Onlinetool auch die Wirtschaftlichkeit und den Eigenverbrauch.

Bereits in der Vorgängerversion war die Planungsgrafik dreidimensional und drehbar und verfügte über eine Zoomfunktion. Für eine transparentere Planung ist es jetzt möglich, sich die verschiedenen Ebenen des Daches separat anzeigen zu lassen. So zeigt das Tool auf einen Mausklick die Unterkonstruktion der Dachhaut mit Verlauf der Dachsparren an. Diese "2D-Detailplanung" soll dem Projektierer Zeit sparen, denn er kann schneller entscheiden, wo welche Komponenten zu installieren sind.

Eine weitere Neuerung erlaubt es dem Nutzer, die Module automatisch oder manuell zu platzieren und soll damit mehr Flexibilität beim Planungsprozess ermöglichen. Eine manuelle Belegung bietet sich zum Beispiel bei unsymmetrischen Dächern an: Einzelne Module können hier per Mausklick individuell platziert werden.

Auf einen Klick erstellt das Online-Tool eine umfassende Anlagendokumentation mit Montagezeichnung, Verschaltungsplan, Wechselrichterkonfiguration und Datenblättern. Somit sieht der Installateur auf einen Blick, welche Komponenten noch für die Montage benötigt werden.

Premiumpartnern bietet Centrosolar mit MY Centrocheck einen besonderen Service: Sie erhalten kostenlos eine eigene MY Centrocheck-Website. Damit können sie sämtliche Unterlagen im eigenen Corporate Design ausdrucken.

Centrocheck ist auch für internationale Projekte einsetzbar. Das Programm berechnet die Statik für die PV-Anlage jeweils für die in den verschiedenen Ländern geltenden DIN-Vorschriften. Gespeichert sind die gesetzlichen Vorgaben für Deutschland, Großbritannien, Italien, Spanien, Tschechien, die Niederlande sowie Polen. Quelle: Centrosolar / bba

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.