Kapazitäten sind 2009 weltweit um sechs Prozent gewachsen

Jede zweite Fotovoltaikzelle kommt aus China oder Taiwan

Jede zweite Fotovoltaikzelle kam 2009 aus China oder Taiwan. Das hat Solarbuzz ermittelt. Europa importiert 74 Prozent seines Bedarfs.

Eine Studie der amerikanischen Analysten von Solarbuzz besagt, das jede zweite Solarzelle 2009 aus China oder Taiwan stammt. Die Fotovoltaikkapazitäten sind 2009 weltweit um sechs Prozent auf 6,43 Gigawatt gewachsen. Europa hat daran immer noch den Löwenanteil mit 4,75 Gigawatt (GW). Der drittgrößte Fotovoltaik-Markt nach Deutschland und Italien waren die USA. Hier betrug das Wachstum 36 Prozent auf 485 Megawatt (MW). Japan erreichte mit einem Wachstum von 109 Prozent Platz vier in der Welt.

Die Marktforscher erwarten, dass der Markt bis 2014 um den Faktor 2,5 wachsen und 100 Milliarden Dollar Umsatz erreichen wird. Dem Unternehmen zufolge haben die Fotovoltaikunternehmen im vergangenen Jahr 38 Milliarden Dollar umgesetzt. Wie es weiter heißt, stiegen die Produktionskapazitäten im Bereich Solarzellen im vergangenen Jahr auf 9,34 GW. Dünnschichtmodule erreichen dabei einen Anteil von 18 Prozent. China und Taiwan liefern 49 Prozent des weltweiten Bedarfs. Europa muss dem Bericht zufolge 74 Prozent seines Bedarfs an Solarzellen importieren. pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.