Farbstoffsolarzellen sollen so schneller verfügbar sein

G24i entwickelt mit chinesischen Forschern weiter

G24 Innovations (G24i) will gemeinsam mit drei chinesischen Forschungsinstituten seine Farbstoff-Solarzellen für Fotovoltaik-Anwendungen weiterentwickeln. Erst vor drei Wochen hatte das Unternehmen angekündigt, dass es erste kommerzielle Produkte fertiggestellt habe.

Farbstoffsolarzellen können Fotovoltaik-Strom auch unter ungünstigen Bedingungen erzeugen. Einsatzfelder sind militärische Anwendungen, das Laden elektronischer Kleingeräte sowie die Energiegewinnung an Gebäudefassaden. Die chinesischen Institute wollen vor allem dazu beitragen, kostengünstige Herstellungsprozesse zu entwickeln. Man könne mit dem Abkommen die Herausforderungen bei der Weiterentwicklung meistern und die Kommerzialisierung schneller schaffen, meinte John Hartnett, Firmenchef von G24i. pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.