Verband legt Informationsmaterial auf

Feuerwehr-Einsatzkarte für Fotovoltaik ist fertig

Mehr Sicherheit für Feuerwehren und Hausbesitzer soll eine Broschüre zum Umgang mit Fotovoltaik-Anlagen im Brandfall bringen.

Bislang waren Hausbesitzer und teilweise auch Feuerwehren unsicher, wie man mit Fotovoltaikanlagen im Brandfall richtig umgeht. Nun hat der Bundesverband Solarwirtschaft Informationsmaterialien zum Umgang mit Fotovoltaik-Anlagen im Brandfall herausgegeben. Die Feuerwehr-Einsatzkarte "Handlungsempfehlung Fotovoltaik" ist gemeinsam mit Brandexperten entstanden und enthält  die wichtigsten Eckpunkte und Hinweise zur Vorgehensweise im Fall des Brands. Als Partner haben die Berufsfeuerwehr München, der Landesfeuerwehrverband Niedersachsen, der Deutsche Feuerwehrverband, die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung sowie der Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft in dem vom BSW-Solar initiierten Expertenkreis mitgewirkt.

Bislang gibt es ein Dokument im DIN-A6-Format, in Kürze soll es auch eine Broschüre geben, in der sämtliche Informationen umfassend und sachgerecht aufbereitet dargestellt werden. bba

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.