Informationsoffensive für Anfang Mai geplant

Bundeskanzlerin Schirmherrin der Solarwochen

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Schirmherrschaft für die "Woche der Sonne" übernommen. Am Anfang wird bundesweit über Fotovoltaik und Solarthermie informiert.

Ungeachtet der derzeitigen heftigen Debatte um die Zukunft der Einspeisevergütung ist Bundeskanzlerin Angela Merkel Schirmherrin der "Woche der Sonne". "Die Solarenergie weckt dabei besonders hohe Erwartungen. Die Woche der Sonne ist eine gute Gelegenheit sich über diese Technologie und ihren ganz konkreten Nutzen zu informieren", so die Kanzlerin.

Vom 1. bis 9. Mai 2010 informiert die Woche der Sonne bundesweit über solare Strom- und Wärmeerzeugung und den Ausbau der Solarenergie im privaten und kommunalen Sektor. Es gibt Tage der offenen Tür bei Solaranlagenbetreibern, Vortragsveranstaltungen und Beratertage bei Handwerksbetrieben, Ausstellungen in Rathäusern oder Banken und Projekte an Schulen und Universitäten. Im vergangenen Jahr wurde bundesweit mit mehr als 5.000 Veranstaltungen und rund 400.000 Besucherinnen und Besuchern eine Rekordbeteiligung erzielt.

Unterstützt wird die Kampagne von Unternehmen aus der Solarbranche sowie einem Netzwerk aus den Zentralverbänden des Handwerks sowie einer Vielzahl von Umwelt- und Solarverbänden. pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.