Vorschläge sind noch bis 30. Juni 2010 möglich

Bewerbungsfrist für Europäischen Solarpreis läuft

Der Europäische Solarpreis zeichnet Leistungen bei der Verbreitung Erneuerbarer Energien aus. Die Bewerbungsfrist ist jetzt angelaufen.

Für herausragende innovative und kreative Leistungen bei der Verbreitung und Anwendung Erneuerbarer Energien verleiht Eurosolar den Deutschen und Europäischen Solarpreis. Bis zum 30. Juni 2010 nimmt die Vereinigung Bewerbungen und Vorschläge entgegen.

Um die Breitenwirkung Erneuerbarer Energien in der Vielfalt ihrer Anwendungsmöglichkeiten und -bereiche zu erfassen, werden die Preise in mehreren Kategorien vergeben: Dazu gehören Städte/Gemeinden, Landkreise und Stadtwerke. Ein weiterer Preis geht an Industrielle, kommerzielle oder landwirtschaftliche Unternehmen. Bewerben können sich auch lokale oder regionale Vereine und Gemeinschaften. Weitere Kategorien umfassen das solare Bauen und die Stadtentwicklung. Sonderpreise gibt es für persönliches Engagement für Eigentümer oder Betreiber von Anlagen zur Nutzung Erneuerbarer Energien sowie Schulen und Bildungseinrichtungen. pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.