Anbieter buhlen verstärkt um die Verbraucher

Berater erwarten sinkende Preise für Solartechnik

Die Solartechnik muss sich den Herausforderungen des Marktes stellen. © Junkers

Große Veränderungen im Markt für Fotovoltaik prognostiziert die Münchner Unternehmensberatung Dr. Wieselhuber & Partner.

Große Veränderungen im Markt für Fotovoltaik prognostiziert die Münchner Unternehmensberatung Dr. Wieselhuber & Partner (W&P). Die Verbraucher könnten davon durch Preissenkungen profitieren. Laut den Beratern gebe es derzeit eine Nachfrageverschiebung weg von Deutschland hin zu internationalen Märkten und einen drastischen Subventionsrückgang. Zudem sei eine Konsolidierung in der Solar-Branche absehbar. Diese Entwicklungen führen dazu, dass Anbieter künftig stärker um die Verbraucher kämpfen müssen – unter anderem durch professionelles Kundenmanagement, gezieltes Marketing und die Senkung von Preisen.

"Bisher führten attraktive Subventionen dazu, dass Anbietern die Produkte regelrecht aus den Händen gerissen wurden", erklärt Johannes Spannagel, Mitglied der Geschäftsleitung bei W&P. "Mit veränderten Marktgegebenheiten müssen Fotovoltaik-Unternehmen jetzt ihr Angebot gezielt im Handel, Handwerk und bei Endkunden platzieren", so Spannagel weiter. Es entstehe nun erstmalig eine echter Markt. Abnehmer stellten Preisvergleiche an und verstärkten damit den Druck auf der Anbieterseite. mst

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.