Sinkende Preise führen zu niedrigeren Kreditsummen

2015 bereits 2400 Kreditzusagen für Solarspeicher erteilt

Kleine Batterien wie die vom chinesischen Anbieter BYD stießen bei der Intersolar auf viel Interesse. © BYD

Sinkende Preise und eine große Produktvielfalt befördern das Interesse an Solarstromspeichern.

Das Interesse an Solarstromspeichern ist weiter hoch. "Vom 1. Januar 2015 bis 31. Mai 2015 haben wir knapp 2.400 Kreditzusagen in einem Volumen von 36,6 Millionen Euro getätigt", teilt die KfW auf Anfrage von EnBauSa.de mit.

Seit Programmstart im Mai 2013 gab es rund 10.700 Zusagen mit einem Kreditvolumen von zirka 171 Millionen Euro. Die Summe pro Speicher ist in der Tendenz leicht rückläufig und liegt derzeit noch bei 15.250 Euro pro installiertem Solarstromspeicher. Das liegt an den sinkenden Speicherkosten. Neben einem zinsvergünstigten Kredit gibt es einen Tilgungszuschuss in Höhe von 30 Prozent der förderfähigen Kosten.

Zur Qualitätssicherung empfiehlt der BSW-Solar die Ausstellung eines PV-Speicherpasses, die der Verband gemeinsam mit dem Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke entwickelt hat. Diese wird auch von der KfW bei der Gewährung der Förderzuschüsse als Nachweis einer sachgerechten Speicher-Installation akzeptiert. pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.