RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Solar & Geothermie » Aktuelles » Artikel » THS Gelsenkirchen für Solares Bauen ausgezeichnet

Träger des Deutschen Solarpreises stehen fest

THS Gelsenkirchen für Solares Bauen ausgezeichnet

21.10.2011, 14:49

Mann mit Elektroauto an Tankstelle
Mieter der THS Gelsenkirchen können E-Autos kostenlos nutzen. © THS

Die Wohnungsbaugesellschaft THS Wohnen aus Gelsenkirchen wird Anfang November 2011 mit dem Deutschen Solarpreis in der Kategorie "Solares Bauen" ausgezeichnet. Das gab Eurosolar bekannt. Die Preisverleihung ist im Rahmen eines Festakts am 5. November in Saarbrücken. "Ausschlaggebend war unsere Kombination von Fotovoltaik und Elektromobilität", sagt THS-Pressesprecherin Marie Mense.

Die Grundidee dabei war, dass die Mieter davon profitieren sollen, dass auf den Dächern Fotovoltaik-Anlagen installiert sind. Im Gelsenkirchener Stadtteil Schaffrath können sie nun kostenlos ein Elektroauto für kleinere Fahrten ausleihen. Getankt wird Ökostrom, allerdings nicht unbedingt der vom eigenen Dach.

Bereits 2008 hatte die THS mit 785 Kilowatt Peak Spitzenleistung die damals größte Anlage einer Siedlung realisiert.

Weitere Preisträger sind in der Kategorie Städte/Gemeinden, Landkreise und Stadtwerke die Stadt Speyer und Stadtwerke Speyer GmbH; im Segment Industrielle, kommerzielle oder landwirtschaftliche Betriebe/ Unternehmen die Energiebau Solarstromsysteme GmbH Köln und die Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen. In der Rubrik lokale oder regionale Vereine/Gemeinschaften konnte die Asselner Windkraft aus Paderborn punkten, im Bereich Medien die Agentur für Erneuerbare Energien. Im Segment Bildung und Ausbildung erhält die Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft (Landau) der Evangelischen Kirche der Pfalz den Solarpreis, für Eine-Welt-Zusammenarbeit wird der Verein Heim-statt Tschernobyl ausgezeichnet.

Einen Sonderpreis für persönliches Engagement erhält Dieter Attig, Chef der Stadtwerke Saarbrücken. Die Landeshauptstadt will bis 2014 ohne Atomstrom auskommen und mittelfristig ein Drittel der benötigten Fernwärme selbst erzeugen.

Der Deutsche Solarpreis wird von Eurosolar seit 1994 jährlich an Kommunen, kommunale Unternehmen, Vereine oder Gemeinschaften, Privatpersonen, Ingenieure, Architekten sowie an Organisationen vergeben, die sich um die Nutzung Erneuerbarer Energien besonders verdient gemacht haben. Ausgezeichnet werden beispielhafte, herausragende innovative Projekte und Initiativen von Anwendungen Erneuerbarer Energien. pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner