RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Solar & Geothermie » Aktuelles » Artikel » Systaic ist in Gesprächen mit Investor

Umsatzerwartungen deutlich geringer als 2009

Systaic ist in Gesprächen mit Investor

30.08.2010, 06:00

Systaic ist in Gesprächen mit einem Investor. Diese gute Nachricht ließ der neue Firmenchef Michael Viktor Kamp in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur Reuters durchblicken.

Das Unternehmen musste in den vergangenen Monaten heftige Turbulenzen personeller und wirtschaftlicher Art durchleben. Im April hatte sich der zeitweilige Vorstand und spätere Chefnetzwerker Olaf Achilles aus dem Unternehmen verabschiedet. Die Umsatzerwartung wurde auf zwischen 25 und 35 Millionen Euro heruntergeschraubt.

Für das Jahr 2010 werde nun ein Verlust erwartet, berichtet Reuters. Bereits in den ersten sechs Monaten soll es bei Systaic Verluste in Höhe von knapp 30 Millionen Euro gegeben haben. Auch die Ergebnisgrößen drehten deutlich ins Minus. Das Betriebsergebnis (Ebit) sank auf einen Fehlbetrag von 28,9 Millionen Euro nach einem Plus im Vorjahr von 3,8 Millionen Euro.

Kamp, der mit einem Aktienanteil von 20 Prozent größter Aktionär des Unternehmens ist erklärte weiter, man strebe für das nächste Jahr den Break Even an bei Umsätzen im mittleren zweistelligen Millionenbereich. 2009 lagen die Umsätze noch deutlich dreistellig bei 218 Millionen Euro. Auch 2009 waren die Planzahlen aber mit angestrebten 300 Millionen Euro deutlich ambitionierter.

Das Unternehmen bietet derzeit sowohl Energiedächer für Häuser also auch Lösungen für Solarkraftwerke an. Von einem Engagement mit Solardächern in der KFZ-Branche hat man sich mit dem Ausstieg aus der Webasto Solar im Juni 2010 schon verabschiedet.

In Zukunft will sich Firmengründer Kamps auf das Geschäft mit Energiedächern konzentrieren. Da hat allerdings die Konkurrenz inzwischen kräftig aufgheholt. Es gibt eine ganze Reihe von Unternehmen wie Wolf, Roto oder Schüco, die vergleichbare dachintegrierte Solarlösungen auf dem Markt haben. pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner