RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Solar & Geothermie » Aktuelles » Artikel » Solarversicherung sichert Ertragsausfall ab

Garantierte Einspeisevergütung auch bei schlechtem Wetter

Solarversicherung sichert Ertragsausfall ab

25.10.2011, 00:00

Sonalis bietet beim Kauf einer Solaranlage eine Allgefahren-Versicherung für Solaranlagen an, die nicht nur Beschädigung, die Zerstörung und auch die Betriebsunterbrechung der Anlage absichert, sondern außerdem die zugesagten Planungsergebnisse.

Wurden also dem Kunden beispielsweise 10.000 Euro pro Jahr an Einspeisevergütung zugesichert und diese werden nicht erreicht, deckt die Versicherung diese Lücke für zehn Jahre ab. Das gelte sowohl für Materialfehler als auch dann, wenn aufgrund schlechten Wetters die Erträge gering sind, so der Anbieter. Der Versicherungsschutz für den vollen Zeitraum ist vertraglich garantiert, der Versicherer kann nicht vorher kündigen. Der Selbstbehalt liegt bei 250 Euro je Versicherungsfall.

Die Versicherung enthält auch eine Leistungsgarantie von 25 Jahren, die für Materialfehler eintritt, die während der 25-jährigen Versicherungsdauer entstehen. Aufräum-, Dekontaminations- und Entsorgungskosten für Erdreich, Bewegungs- und Schutzkosten seien im Schadenfall mit 10 Prozent des Anlagenverkaufspreises mitversichert. Quelle: Sonalis / pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner