RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Solar & Geothermie » Aktuelles » Artikel » Solarspeicher von Neovoltaic ist Smart-Grid-Ready

Integriertes Lastmanagement unterstützt bis zu acht Verbraucher

Solarspeicher von Neovoltaic ist Smart-Grid-Ready

02.09.2015, 07:15

Der österreichische Hersteller Neovoltaic bringt eine neue Generation seiner neoStore-Stromspeicher mit Smart-Grid-Schnittstelle auf den Markt. Damit sind die Geräte "Smart-Grid-Ready" und für Förderprogramme geeignet, die Energiesysteme und Smart-Grid-Funktionalität voraussetzen. Dazu gehört zum Beispiel das bayrische "EnergieSystemHaus"-Programm im Rahmen des "EnergieBonusBayern". Stromnetzbetreiber können die Speicher mittels der integrierten Smart-Grid-Schnittstelle direkt ansteuern und so zur Entlastung und Stabilisierung von Netzen beitragen. Zusätzlich kann die Stromspeichersoftware per Fernzugriff zeit- und kostensparend aktualisiert und an aktuelle Richtlinien angepasst werden.

Neben der Smart-Grid-Funktionalität sind neoStore-Speicher auch für den Smarthome-Einsatz ausgelegt. Bis zu acht Verbraucher im Eigenheim können an das integrierte Lastmanagement angeschlossen werden. Dabei sorgen die Smarthome-Funktionen dafür, dass Überschüsse aus der PV-Anlage intelligent genutzt werden – zum Beispiel durch Zuschaltung der Klimaanlage oder des Warmwasserboilers. Das persönliche Energieportal Neocontrol zeigt auf dem PC oder einem iPad, wann und wie Energie im Haus produziert, gespeichert und verbraucht wurde. Bei einem Stromausfall kann zudem eine Notstromfunktion aktiviert werden, in der je nach Speichergröße alle Geräte im Haus weiterhin mit Strom versorgt werden.

Die dreiphasigen neoStore-Speicher werden in zwei Varianten angeboten und sind für 6.000 bis 8.000 Ladezyklen ausgelegt. Die AC/DC-Hybridspeicher-Modelle haben Kapazitäten bis zu 50 kWh und sind laut Hersteller sowohl für neue Solaranlagen als auch für bestehende Anlagen geeignet, da sie flexibel wechselstrom- oder gleichstromseitig angeschlossen werden können. Als Batterietechnologie werden Lithium-Eisenphosphat-Zellen der neuesten Generation verwendet, die im Zusammenspiel mit der integrierten Zellüberwachung eine Entladetiefe von bis zu 90 Prozent ermöglichen. Neovoltaic garantiert diese Leistung für einen Zeitraum von 10 Jahren. Die Lebenserwartung liegt bei über 25 Jahren. Quelle: Neovoltaic / sth

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner