RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Solar & Geothermie » Aktuelles » Artikel » SMA bringt Batterie-Wechselrichter für kleine PV-Anlagen

Anbieter sieht großen Bedarf an kleinen Speichersystemen

SMA bringt Batterie-Wechselrichter für kleine PV-Anlagen

29.01.2015, 07:39

SMA Solar Technologie hat zwei neue Batterie-Wechselrichter für kleinere Fotovoltaikanlagen mit einer Leistung von 2 bis 12 Kilowatt (kW) auf den Markt gebracht. Der SMA Sunny Island 3.0M und der Sunny Island 4.4M eignen sich sowohl für netzgekoppelte Anlagen als auch für autarke Inselnetzsysteme. Mit den Batterie-Wechselrichtern können Anlagenbetreiber ihre Stromkosten reduzieren und sich unabhängiger bei der Energieversorgung machen.

"Die Batterie-Wechselrichter lassen sich problemlos in bestehende Systeme integrieren. Flexibel sind die Kunden außerdem bei der Wahl der Batteriegröße, Batteriehersteller und Batterieart – Li-Ionen oder Blei. Das Batteriemanagement der Sunny Island sorgt für eine lange Lebensdauer der Batterie und senkt so die Betriebskosten über die gesamte Laufzeit der Anlage", so der verantwortliche Produktmanager Ralf Rietze. Die guten Absatzzahlen der ersten beiden Monate vor allem in Deutschland zeigen SMA zufolge, dass der Bedarf an kleineren Speicher-Systemen und damit der Wunsch zur persönlichen Energiewende groß ist. Mit dem Sunny Island 4.4M könnten Anlagenbetreiber je nach Standort bei einem Energieverbrauch von 3.000 Kilowattstunden pro Jahr mit 5,5 Kilowatt peak Fotovoltaik und 5,5 Kilowattstunden nutzbarem Speicher über 80 Prozent ihres jährlichen Strombedarfs mit Solarenergie vom eigenen Dach decken.

In netzgekoppelten Fotovoltaikanlagen ist der Sunny Island die Kernkomponente des SMA Flexible Storage Systems. Tagsüber versorgt das System die Verbraucher direkt mit dem erzeugten Solarstrom, nachts speist die Batterie den zwischengespeicherten Solarstrom ins Hausnetz. Mit der optionalen Ersatzstromfunktion ist die Stromversorgung sogar bei einem Netzausfall sichergestellt. Die Produktsicherheit des Sunny Island wird durch das Prüfsiegel "Geprüfte Sicherheit" von unabhängiger Zertifizierungsstelle bestätigt.

Für Regionen ohne oder mit eingeschränktem Zugang zum öffentlichen Stromnetz sei der Sunny Island 3.0M/4.4M die Lösung für die Errichtung von stabilen Inselnetzen. Für den zuverlässigen Betrieb auch bei rauen Umgebungsbedingungen sorgen hier die hohe Schutzart IP54 und der weite Temperaturbereich. Je nach örtlicher Gegebenheit kann der Batterie-Wechselrichter neben der Fotovoltaikanlage auch weitere Energiequellen zu einem so genannten Hybridsystem kombinieren. Quelle: SMA / sth

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner