RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Solar & Geothermie » Aktuelles » Artikel » Schott Solar und BASF erhalten Material-Award

Konzept für dachintegrierte Fotovoltaik prämiert

Schott Solar und BASF erhalten Material-Award

04.11.2011, 00:00

Schott Solar und BASF haben den Materialica Design + Technology Award 2011 in der Kategorie "Product" erhalten. Ausgezeichnet wurde ein neues Materialkonzept für dachintegrierte Fotovoltaik. Es besteht aus einer speziell entwickelten, multifunktionellen Wanne aus dem BASF-Kunststoff Ultramid B High Speed und einem rahmenlosen Schott Solar-Doppelglasmodul. Die Konzeptstudie soll auf große Dachflächen ausgerichtet und besonders einfach zu montieren sein.

Im Sommer hatten die beiden Unternehmen die Konzeptstudie vorgestellt, die einen neuen Ansatz für dachintegrierte Fotovoltaik bietet. Die Unterkonstruktion, die die Dachhaut ersetzt, besteht aus mit Glasfasern verstärktem Kunststoff. Die Kunststoffwanne wird über vier Befestigungspunkte an der Dachunterkonstruktion montiert. Im zweiten Schritt schiebt man das robuste Doppelglasmodul in das passgenaue Verschlusssystem der Wanne und fixiert es mit einem Klick-System. 

Das verwendete PV-Modul aus der Protect-Serie basiert auf Doppelglastechnologie für Schutz gegen Regen, Hagel und andere Umwelteinflüsse. Ultramid B High Speed kann lange Fließwege bewältigen und dünne Wände sicher füllen. Damit lässt sich die sehr große Kunststoffwanne im Spritzguss mit glasfaser­verstärktem Polyamid fertigen.

Quelle: Schott Solar / pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner