RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Solar & Geothermie » Aktuelles » Artikel » Power Optimizer reduziert Verluste durch Verschattung

Soleg vertreibt preisgekröntes Produkt

Power Optimizer reduziert Verluste durch Verschattung

19.08.2009, 07:00

Solarmagic Power Optimizer
Der Solarmagic Power Optimizer wird voraussichtlich 150 Euro kosten. Bild: Soleg

Als eines der ersten Unternehmen in Deutschland bietet die Soleg GmbH aus Zwiesel den Solarmagic Power Optimizer des amerikanischen Geräteherstellers National Semiconductor zum Kauf an. Das Produkt hilft, Ertragseinbußen einer Fotovoltaikanlage durch Umwelteinflüsse zu reduzieren.

Bereits kleinste Unterschiede zwischen den einzelnen Fotovoltaik-Modulen, hervorgerufen durch Schatten, Verschmutzungen oder Schäden, führen dazu, dass die Leistung eines ganzen Modulstrangs erheblich nachlassen kann, weil es zu Fehlanpassungen kommt. Die Solarmagic-Technologie sorgt dafür, dass jedes Fotovoltaik-Modul seine Leistung unabhängig davon erbringt, ob andere Module durch  Umwelteinflüsse in der Stromproduktion beeinträchtigt werden. Laut Hersteller kann so etwa die Hälfte der verlorenen Energie zurückgewonnen werden.

Auf der Intersolar 2009 wurde der Solarmagic Power Optimizer mit dem Intersolar Award ausgezeichnet. Überzeugt hat die Jury vor allem das große Potential, das das Gerät zur Erschließung neuer Fotovoltaik-Flächen bietet. Denn mit seiner Hilfe können Flächen, die bislang als ungeeignet eingestuft worden wären, als rentable Standorte erschlossen werden. Dadurch ermöglicht das Produkt gerade Hausbesitzern neue Möglichkeiten, das eigene Dach für die Energiegewinnung zu nutzen. Mit dem Gerät können auch Fotovoltaik-Module unterschiedlicher Hersteller kombiniert werden. National Semiconductor garantiert 20 Jahre Betriebszuverlässigkeit, sofern die Fotovoltaik-Paneele und die verwendete Elektronik kompatibel sind.

Laut Pressemitteilung vertreibt Soleg den Solarmagic Power Optimizer für 165 Euro pro Stück, die dazu passenden Sperrdioden für 65 Euro. Laut Soleg-Geschäftsführer Josef Weindl sind das die derzeitigen Listenpreise. Welchen Preis Installateure vom Endkunden tatsächlich verlangen, werde sich zeigen. "Unser empfohlener Verkaufspreis liegt bei 150 Euro", so Weindl.

Da jedes Modul in einem teilweise verschatteten Fotovoltaik-Strang mit einem Power Optimizer ausgestattet werden muss, bedeutet das eine erhebliche Zusatzinvestition. Interessenten sollten genau rechnen, ob sich die Anschaffung lohnt. Weindl ist jedoch überzeugt, dass angesichts der heutigen Modulpreise mit dem Solarmagic Power Optimizer viele Anlagen rentabel werden, die ohne das Gerät nicht verwirklicht werden könnten. sth

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner