RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Solar & Geothermie » Aktuelles » Artikel » München wurde für sein Energiekonzept ausgezeichnet

Strommenge der Privathaushalte soll 2015 aus Erneuerbaren kommen

München wurde für sein Energiekonzept ausgezeichnet

10.10.2009, 05:00

Die bayrische Landeshauptstadt ist für ihr Engagement als "Energie-Kommune" des Monats Oktober 2009 ausgezeichnet worden. Mit diesem Titel würdigt die Agentur für Erneuerbare Energien vorbildliche kommunale Energieprojekte.

Die Stadt verfolgt ein ehrgeiziges Ziel: Bis zum Jahr 2015 sollen die Stadtwerke München soviel Strom aus eigenen Erneuerbaren-Energien-Anlagen ins Netz speisen, wie die Privathaushalte der Isarmetropole verbrauchen. Bis 2025 soll der gesamte Strombedarf der Landeshauptstadt aus regenerativen Quellen gedeckt werden. "Nur weil die Stadt ihre Stadtwerke nicht verkauft, sondern in städtischer Hand behalten hat, kann der Stadtrat überhaupt das ehrgeizige Ziel von 100 Prozent Erneuerbare Energien vorgeben", erklärt Münchens Oberbürgermeister Christian Ude.

Mit einer konsequenten Nutzung der Fotovoltaik auf den Dächern Münchens möchte die Stadt eigene Potenziale besser nutzen. Unter dem Motto "München solar durchDacht" soll mit der Solarinitiative München der Anteil des Sonnenstroms auf 10 Prozent erhöht werden. Die Solarinitiative München will die Münchner Wirtschaft, Hauseigentümer und Privatleute beraten und dazu motivieren, Dachflächen zur Verfügung zu stellen oder in Solardächer zu investieren. Außerdem setzt die Stadt auf einen Ausbau der Geothermie. pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner