RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Solar & Geothermie » Aktuelles » Artikel » Intersolar: ASD zeigt Hybridspeicher

Preis soll deutlich unter dem von Konkurrenzprodukten liegen

Intersolar: ASD zeigt Hybridspeicher

15.05.2014, 06:00

Solarstromspeicher ASD
Solarstromspeicher erlaubt Insel- und Netzparallelbetrieb. © ASD

Automatic Storage Device (ASD) stellt auf der Intersolar 2014 seinen neuen Hybridspeicher vor. Er soll den Autarkiegrad eines Haushalts gegenüber den bisher bekannten Systemen deutlich erhöhen und auf bis zu  80 Prozent steigern können. Außerdem koste er rund 20 bis 30 Prozent weniger als die übrigen Lithium-Ionen-Speicher auf dem Markt, sagt ASD.

"Es ist uns gelungen, die Vorteile in einem Speicher zu kombinieren und die Nachteile auszuschalten. Hausbesitzer können den selbst erzeugten Strom damit wirklich komplett selbst nutzen, das geht bei anderen Speichern nicht", so Geschäftsführer Wolfram Walter.

Bisher müssen sich Hauseigentümer entweder für einen Netzparallel- oder für einen Inselspeicher entscheiden. Häuser mit Netzparallelspeichern beziehen fast durchgehend Strom aus dem Netz, selbst wenn ihre Batterie geladen ist. Inselspeicher trennen das Haus hingegen komplett vom öffentlichen Netz, sobald ausreichend Strom gespeichert wurde und versorgen den Haushalt dann mit der selbst erzeugten Energie. Einen Nachteil hat aber auch die Inseltechnologie: Liefert die Batterie nicht mehr genug Leistung für alle Geräte im Haushalt, wird der Speicher abgeschaltet und das Haus bezieht seinen Strom wieder zu 100 Prozent aus dem Netz. Mit herkömmlichen Inselspeichern ist also nur ein Speicher- oder ein Netzbetrieb möglich, nicht beides gleichzeitig.

Der Hybridspeicher kombiniere die Funktionsweisen und Vorteile beider Technologien, sagt ASD: Kann seine Batterie ausreichend Leistung liefern, arbeite er wie ein Inselspeicher und trenne das Haus vom Netz. Der Haushalt brauche dann keinen Strom von außen. In Zeiten, in denen die Leistung der Batterie nicht ausreiche. Geregelt wird dieser Stromfluss von einem computergesteuerten Filter, den ASD für den Hybridspeicher entwickelt hat.

Der Speicher ist sowohl für die Wechselstrom- als auch für die Gleichstromkopplung geeignet. Dadurch ermöglicht er eine flexiblere Planung als bisherige Speichertypen, die entweder für den AC- oder den DC-Betrieb ausgelegt sind. Quelle: ASD / pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner