RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Solar & Geothermie » Aktuelles » Artikel » Greenpeace: Abgeordnete heimlich für Erneuerbare

In einer Befragung sprachen sich viele für schnellen Umstieg aus

Greenpeace: Abgeordnete heimlich für Erneuerbare

26.10.2010, 09:16

Befragt man Bundestagsabgeordnete persönlich, dann sind die Mehrheiten für den Umstieg auf Erneuerbare deutlicher als bei den Abstimmungen im Bundestag. Auch zum Energiekonzept der Bundesregierung sei die heimliche Meinung eine andere als die offizielle: "Es fällt bei den Bundestagsabgeordneten durch, wenn es nach ihrem Gewissen und nicht nach Fraktionszwang geht", sagt Greenpeace nach einer Umfrage unter 622 Abgeordneten.

397 Abgeordnete aller Fraktionen haben sich beteiligt. Die Mehrheit von ihnen (283) hat sich für eine vollständige Energieversorgung mit Erneuerbaren Energien bis zum Jahr 2050 ausgesprochen, sieben stimmten dagegen und 107 antworteten ausweichend. Dem Programm der Bundesregierung zufolge werden bis 2050 jedoch nur 80 Prozent des Strombedarfs aus Erneuerbaren Quellen stammen.

Auch im Lager der Regierungsfraktionen von CDU/CSU und FDP gab es bei denjenigen, die sich an der Umfrage beteiligt haben, eine Mehrheit von Ja-Stimmen für  den 100-prozentigen Umstieg, bei einem allerdings enormen Anteil an unklaren Voten. 27 Abgeordnete haben mit Ja gestimmt und sieben mit Nein. 101 Abgeordnete gaben kein klares Votum ab.

Bei SPD, Linken und Bündnis 90/ Die Grünen gab es überhaupt keine Nein-Stimme. 256 Abgeordnete im Oppositionslager stimmten für einen schnelleren Ausbau der Erneuerbaren Energien, sechs antworteten ausweichend.

Die aktuelle Umfrage unter den Parlamentariern deckt sich mit den Ergebnissen einer Mitte Oktober 2010 von tns-emnid durchgeführten Meinungsumfrage unter der Bevölkerung. Dabei sprach sich eine deutliche Mehrheit der Bundesbürger für eine hundertprozentige Versorgung mit Erneuerbaren Energien aus. 86 Prozent der Befragten hielten es für wichtig bis sehr wichtig, dass Deutschland seine Stromversorgung vollständig auf Erneuerbare Energien umstellt. bba

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner