RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Solar & Geothermie » Aktuelles » Artikel » First Solar erzielt erneut Fotovoltaik-Wirkungsgradrekord

Solarzellen auf Basis von Cadmiumtellurid (CdTe) erreichen 21 Prozent

First Solar erzielt erneut Fotovoltaik-Wirkungsgradrekord

11.08.2014, 13:00

First Solar meldet erneut einen CdTE-Solarzellen-Wirkungsgradrekord, die letzte Rekordmeldung des US-amerikanischen Fotovoltaikherstellers liegt gerade mal knapp sechs Monate zurück. Nach 20,4 Prozent im Februar erzielten die First-Solar-Entwickler im Forschungszentrum des Unternehmens in Perrysburg nun 21 Prozent Wirkungsgrad.

Seit 2011 sei dies bereits der siebte nennenswerte Fortschritt bei der Effektivität von Dünnschicht-Solarzellen auf Basis von Cadmiumtellurid (CdTe), so First Solar. Dieser allerdings ist aus Sicht des Unternehmens besonders bedeutsam, denn mit 21 Prozent liegt der Wirkungsgrad erstmals über dem von Kupfer-Indium-Gallium-Diselenid-Solarzellen (CIGS) und von multikristallinen Siliziumzellen. Allerdings ist der Vorsprung gegenüber der CIGS-Technologie hauchdünn, denn deren Wirkungsgradrekord liegt bei 20,9 Prozent. Multikristalline Solarzellen erreichten bisher maximal 20,4 Prozent. Dieser Rekord ist bereits ein Weilchen her, er wurde 2004 aufgestellt.

Der Rekordwirkungsgrad von 21 Prozent wurde vom Fotovoltaik-Labor des Technology and Applications Center (TAC) der Newport Corporation bestätigt. Die bei der Herstellung der Rekordzelle eingesetzten Verfahren und Materialien seien für die Massenproduktion geeignet, betont First Solar. First Solar hat seine Laborerfolge in der Vergangenheit stets auf seine Marktmodule übertragen und dabei zuletzt den durchschnittlichen Produktionsmodulwirkungsgrad auf 14 Prozent im zweiten Quartal 2014 erhöht – eine Steigerung um 0,5 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal 2014. Die von First Solar Ende des zweiten Quartals 2014 produzierten Module hatten einen durchschnittlichen Wirkungsgrad von 14,1 Prozent. Quelle: First Solar / sth

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner