RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Solar & Geothermie » Aktuelles » Artikel » Ampere Energy zeigt Batteriespeicher in Kugelform

Koppelung zu virtuellem Kraftwerk ist möglich

Ampere Energy zeigt Batteriespeicher in Kugelform

10.06.2016, 08:30

Batteriespeicher in Kugelform von Ampere Energy
Ein Blickfang ist der runde Batteriespeicher. © Ampere Energy

Der spanische Energiespeicherspezialist Ampere Energy stellt sich und seine Energiespeicher zum ersten Mal auf der Intersolar und ees Europe 2016 vor. Das Portfolio wurde speziell für Privathaushalte und kleine Gewerbebetriebe entwickelt. Es umfasst die Modelle Ampere Sphere, Ampere Square und Ampere Tower.

Der Ampere Sphere für Privathaushalte hat eine Speicherkapazität von 3 Kilowattstunden (kWh) und fällt durch sein kugelförmiges Design aus dem Rahmen. Das Modell Ampere Square richtet sich ebenfalls an Privathaushalte. Es lässt sich von 3 auf bis zu 6 kWh erweitern.

Die Produktpalette wird ergänzt durch das speziell für größere Einfamilienhäuser und das Kleingewerbe optimierte System Ampere Tower mit 9 und 12 kWh Kapazität.

Alle Energiespeicher basieren auf Lithium-Ionen-Technologie. Die Systeme sind nach dem Plattform-Prinzip aus den gleichen Grundbausteinen aufgebaut, einfach zu installieren und können über die Ampere IT-Plattform zu einem virtuellen Kraftwerk zusammengeschaltet werden.

Das Energiemanagementsystem optimiert einerseits das Zusammenspiel des Photovoltaik-Systems mit dem Stromspeicher und sorgt gleichzeitig dafür, für den Kunden zu jedem Zeitpunkt die maximalen Einsparmöglichkeiten beim Strombezug zu erzielen. Denn zusätzlich zu seiner intelligenten Eigenverbrauchsoptimierung ermöglicht das Energiemanagement dem Kunden von zeit- oder lastvariablen Stromtarifen zu profitieren.

Der Betriebsmodus für zeit- oder lastvariable Tarife wird dabei nur dann aktiviert, wenn diese Tarife vom Stromlieferanten auch angeboten werden. Die eigentliche Steuerung in Abhängigkeit der Tarife erfolgt dann automatisch, sofern die rechtlichen Rahmenbedingungen den Parallelbetrieb von Eigenverbrauchserhöhung und zeitvariablen Tarifen zulassen. Quelle: Ampere Energy / pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner