Acht Unternehmen der elektrotechnischen Industrie laden ein

Symposium zu Gebäudetechnik am Rande der L+B

Acht Unternehmen veranstalten am Rande der Messe Light + Building 2010 in Frankfurt ein Symposium für Planer und Architekten. Thema ist die Gebäudeinfrastruktur der Zukunft.

Begleitend zur Messe Light + Building, die vom vom 11. bis 16. April 2010 in Frankfurt stattfindet, veranstalten acht Unternehmen der elektrotechnischen Industrie am 12. April das Symposium "Effiziente Gebäudeinfrastruktur der Zukunft".

In allen Gebäuden spielen die verschiedenen Bereiche der Elektrotechnik eine immer größere Rolle. Diese Entwicklung spüren alle, die Entscheidungen in frühen Planungsphasen fällen müssen, also vor allem Architekten und Fachplaner, aber auch Investoren und Bauherren. Gemeinsam mit den Herstellern von Bauprodukten stehen sie vor neuen Herausforderungen und Aufgaben, die zugleich enorme Chancen bieten – und für die es schon heute marktreife Lösungen gibt. Solche Lösungsansätze sollen auf dem Architekten- und Planersymposium präsentiert und diskutiert werden. 

Veranstaltungsort ist das Foyer Congress Centrum der Messe Frankfurt. Auf dem Programm steht unter anderem ein Vortrag von Professor Manfred Hegger von der TU Darmstadt, der das Plus-Energie-Haus vorstellt, mit dem er und seine Studenten den vom US-amerikanischen Energieministerium ausgeschriebenen Solar-Decathlon-Wettbewerb 2007 gewinnen konnten. Und er geht auf ein zweites Projekt ein, mit dem er diesen Titel in 2009 verteidigen konnte.

Tajo Friedemann, strategischer Berater beim internationalen Immobilienmakler Jones Lang LaSalle, beleuchtet die Wertigkeit intelligenter Gebäudetechnik bei großen Objekten unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten und geht der Frage nach, welche Rolle künftig Gebäude-Zertifikate wie DGNB oder LEED bei der Vermarktung von Immobilien spielen werden. Abgerundet wird die Veranstaltung durch eine Podiumsdiskussion.

Die acht Unternehmen, die das Symposium tragen sind ABB, Busch-Jäger, Dehn+Söhne, Maico, Mennekes, Obo Bettermann, SolarWorld und Stiebel Eltron. sth

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.