HFT Stuttgart bietet ab 2011 neuen Studiengang an

Klimaingenieure sind Architekten und Fachplaner

Die Anforderungen von Archiktur und Energieeffizienz sollen Klimaingenieure beherrschen, die die HFT Stuttgart ab 2011 ausbildet.

Den Bedarf an Experten, die den energetischen und konstruktiven Anforderungen im Bereich Architektur und Stadtplanung gewachsen sind, will die HFT Stuttgart mit dem Studiengang KlimaEngineering abdecken. "Mit den Absolventen soll die Lücke zwischen den als Generalisten arbeitenden Architekten und den hoch spezialisierten Fachplanern geschlossen werden", erläutert Professor Andreas Löffler. Studienschwerpunkte sind Architektur, Städtebau, Baukonstruktionen, Materialkunde, technische Gebäudeausrüstung, Versorgungskonzepte und neue Verordnungen.

In sieben Semestern werden den Studierenden architektonische, bauliche, energetische und thermodynamische Zusammenhänge vermittelt. Deren Anwendung wird sowohl unter gestalterischen als auch konstruktiven Aspekten betrachtet. Ab sofort können sich Studieninteressierte bewerben. Voraussetzung ist der Nachweis einer praktischen Tätigkeit in einem ausführenden Betrieb oder einem Planungsbüro des Bauhauptgewerbes von mindestens vier Monaten vor Aufnahme des Studiums. Das Studium beginnt zum Sommersemester 2011. pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.