Geräte werden in elf verschiedenen Varianten angeboten

Wolf baut Wärmepumpen ab sofort selbst

Der Heizungsspezialist Wolf erweitert sein Sortiment um selbst entwickelte Luft-/Wasser- und Sole-/Wasserwärmepumpen.

Der Heizungsbauer Wolf produziert ab sofort selbst entwickelte Wärmepumpen. Zwar hat Wolf bereits 2007 sein Heizsystem-Angebot um Luft-/Wasser- und Sole-/Wasserwärmepumpen erweitert, diese kamen jedoch von einem Kooperationspartner. Die Luft-/Wasserwärmepumpen aus eigener Entwicklung und Produktion gibt es im Leistungsbereich von 8 bis 12 kW, die Sole-/Wasserwärmepumpen von 6 bis 16 kW. Insgesamt sind elf Varianten erhältlich.

Als besonders überzeugend führt Wolf die Effizienz seiner Wärmepumpen an. Als Maßstab hierfür gibt der Hersteller den COP an, der das Verhältnis zwischen der Wärmeleistung (kW), die ans Heiznetz abgegeben wird, und der aufgenommenen elektrischen Leistung der Wärmepumpe (kW) inklusive der Leistung für Hilfsaggregate wie den Heizungs- und Solepumpen beschreibt. Der COP ist eine Momentaufnahme, da er mit der Betriebstemperatur der Energiequellen variiert. Die neuen Sole-Wasserwärmepumpen von Wolf erreichen bei einer Boden- beziehungsweise Soletemperatur von 0 und einer Wassertemperatur von 35 Grad einen COP von bis zu 4,7, die Luft-/Wasserwärmepumpen bei einer Lufttemperatur von zwei und einer Wassertemperatur von 35 Grad einen COP von bis zu 3,8.

Als weitere Verkaufsargumente für seine selbst entwickelten Geräte führt der Heizungsspezialist an, dass sie absolut leise im Betrieb und serienmäßig mit Wolf-WRS-Reglern ausgestattet sind. Zudem seien sie bedienungsfreundlich dank des Wärmepumpen-Managers, einer Regelung mit der auch Solarthermie-Komponenten kombiniert werden können. sth

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.