Unternehmen will vom Pumpenbonus der KfW profitieren

Wilo stellt Heizungspumpe mit 3-Watt-Motor vor

Wilo bietet mit seiner Heizungspumpe Stratos Pico ein neues Modell an, das für Ein- und Zweifamilienhäuser konzipiert ist. Der Motor verbraucht 3 Watt an Energie.

Wilo bietet mit seiner Heizungspumpe Stratos Pico ein neues Spitzenmodell an, das als Heizungspumpe für Ein- und Zweifamilienhäuser konzipiert ist. Spannend ist der Motor, der nur noch 3 Watt an Energie verbraucht. Der TÜV SÜD hat dem Produkt einen Verbrauchswert von 46,5 kWh/a für ein typisches Einfamilienhaus bescheinigt. Das entspräche Stromkosten von zirka 9 Euro pro Jahr. Ungeregelte Pumpen verbrauchen bis zum fünfzehnfachen dieses Werts. 

Ein großes Frontdisplay erlaubt die  menügeführte Einstellung der Pumpe von vorn und zeigt neben dem Betriebszustand auch die aktuelle Leistungsaufnahme in Watt an. Eine automatische Entlüftungsfunktion soll Leistungseinbußen und Geräusche durch Luftansammlungen im Pumpengehäuse verhindern. Die Funktion macht ein manuelles Entlüften überflüssig. Nach Ablauf des Programms kehrt die Pumpe automatisch in den voreingestellten Modus zurück.

Die neue Pumpe steht in zwei Leistungsgrößen mit einer maximalen Förderhöhe von 4 beziehungsweise 6 Metern zur Verfügung und ist in marktgängigen Baulängen und Nennweiten erhältlich.

Das Unternehmen will mit dem neuen Produkt davon profitieren, dass seit April 2009 der Austausch von Heizungspumpen durch ein besonderes KfW-Programm gefördert wird. Bei Kosten von bis zu 400 Euro gibt es 100 Euro Prämie, bei höheren Kosten beträgt der Zuschuss 25 Prozent. Einige Bundesländer haben außerdem eigene Programme zum Tausch von kompletten Heizungsanlagen aufgelegt. pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.