Energiemanagementprogramm erhält neues Modul

Verursachergerechte Abrechnung wird einfacher

Kieback & Peter hat sein Energiemanagementprogramm um ein Mietermodell erweitert, das die verbrauchergenaue Abrechnung erleichtern soll.

Kieback & Peter Energiemanagement hat sein Energiemanagementprogramm um eine Funktion "Mietermodell" erweitert, die verursachergenaue Abrechnungen ermöglicht.

Das Programm überwacht, erfasst und speichert Energie- und Medienverbräuche in Gebäuden und stellt die Daten in verschiedenen Berichtsformaten zur Dokumentation und Analyse zur Verfügung. Mit der neuen Funktion können diese Verbrauchsdaten exakt nach Mietern ausgewertet und zielgenau zugeordnet werden.

So werden mit dem Softwaremodul SM202 genaue und zeitnahe Verbrauchsabrechungen möglich. Es ordnet nach Angaben des Herstellers die Verbräuche in Gebäuden und Liegenschaften auch dann richtig zu, wenn zum Beispiel Mieter und Mietverhältnisse häufig wechseln oder wenn die Mieter im Laufe des Auswertungszeitrums in unterschiedlichen Objekten und für unterschiedliche Zeiträume eingemietet waren. Das "Mietermodell" verwaltet außerdem die Stammdaten der Mieter, wie Name und Anschrift und Mietverhältnisse. 117pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.