Vergleichsrechner ermöglicht eine erste Abschätzung

Verbraucherzentrale NRW bietet Heizungssystemvergleich

Die Verbraucherzentrale NRW hat einen interaktiven Heizsystemvergleich online gestellt. Damit läßt sich die Wirtschaftlichkeit verschiedener Heiztechniken im eigenen Haus abschätzen.

Mit dem interaktiven Heizsystemvergleich der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen können Verbraucher und Verbraucherinnen, die über eine Neuanschaffung nachdenken, die Wirtschaftlichkeit aller gängigen Heizsysteme, wie Öl-, Gas- oder Pelletheizungen, Solarthermie oder Wärmepumpen vergleichen. Als besonderer Clou seien auch kleine Blockheizkraftwerke in den Vergleich integriert, die neben Wärme auch Strom erzeugen, so die Verbraucherzentrale. Bei dem Vergleichsrechner können Interessenten aus 18 typischen Gebäuden – vom Einfamilien- bis zum Mehrfamilienhaus mit elf Wohneinheiten – das auswählen, das der eigenen Immobilie am nächsten kommt. Ob gut, mittel oder schlecht saniert, ob viel oder eher wenig Wasser verbraucht wird – all dies lässt sich für das ausgewählte Gebäude mit Hilfe des Rechners an den tatsächlichen Energieverbrauch anpassen. Anschließend können Kostenvergleiche für verschiedene Heizsysteme angestellt werden. Grafisch und in Tabellenform ist abzulesen, mit welchen Kosten für Heizung und Warmwasser beim jeweiligen Heizsystem zu rechnen ist. Berücksichtigt sind dabei nicht nur Investitions- und Energiekosten, sondern auch Wartungs- und Instandsetzungskosten. Laut Verbraucherzentrale NRW ermöglicht es der Rechner zudem, interaktiv verschiedene Szenarien durchzuspielen, in dem Parameter verändert werden: zum Beispiel angenommene Energiepreissteigerungen oder Förderkonditionen. Der Vergleichsrechner ermögliche eine erste Abschätzung der Wirtschaftlichkeit der verschiedenen Heizsysteme, ersetze aber keine fachgerechte Auslegung und Wirtschaftlichkeitsberechnung, betont die Verbraucherzentrale und ergänzt: "Eine verlässliche Entscheidungsgrundlage kann Ihnen letzlich nur ein Experte im Rahmen einer Energieberatung auf Grundlage einer genauen Analyse Ihres Gebäudes und eines mit Ihnen abgestimmten Sanierungsfahrplans geben." dba

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.