Wärmepumpen ab Sommer 2014 lieferbar

SHK: Wolf zeigt Luft/Wasser-Wärmepumpe und Mikro-KWK

Eine Mikro-KWK-Anlage und eine Split-Luft/Wasser-Wärmepumpe stellt Wolf auf der Fachmesse SHK Essen vor.

Eine Mikro-KWK-Anlage ab 8,5 kW thermischer Leistung und eine neue Split-Luft/Wasser-Wärmepumpe sind die Highlights bei Wolf auf der Fachmesse SHK in Essen.

Wolf zeigt eine Neuheit seiner Wärmepumpen-Baureihe: Eine Luft-Wasser-Wärmepumpe in Splitbauweise für Heizbetrieb, Kühlung und Warmwasserbereitung. Die Wärmepumpe BWL-1S steht in den drei Varianten mit 7, 10 und 14 kW zur Verfügung. Das Außenmodul mit integrierter Kühlfunktion und elektronischer Leistungsregelung mit Inverter liefert Vorlauftemperaturen von bis zu 55°C und einen COP von 3,4 bis 3,8 (bei A2/W35, EN 14511).

Das Außenmodul eignet sich zur Aufstellung mit Bodenkonsole oder Wandkonsole. Das Innenmodul der BWL-1S steht als monoenergetische Anlage (BWL-1S) oder als bivalente Anlage (BWL-1SB) mit vorhandenen zweiten Wärmeerzeugern zur Verfügung. Das Innenmodul verfügt über eine drehzahlgeregelte Hocheffizienzpumpe für den Heizkreis, eine einstellbare Spitzenlastabdeckung, einen Wärmemengenzähler, einen isolierten Edelstahl-Plattenwärmetauscher und einen Hydroblock mit Umschaltventil Heizung/Warmwasser, Drucksensor und Manometer. Zudem ist das Gehäuse schall- und wärmegedämmt sowie dicht gegen Schwitzwasserbildung. Lieferbar sind die neuen Split-Luft-/Wasser-Wärmepumpen ab Sommer 2014.

Außerdem erweitert das Unternehmen seine Familie der Blockheizkraftwerke­ um die Mikro-KWK-Anlage GTK-4. Die elektrische Leistung beginnt bei 2 bis 4 kW, die thermische Leistung reicht von 8,5 bis 12 kW. Das Produkt eignet sich damit nicht nur für den Neubau, sondern auch zur Sanierung von Hotels, Mehrfamilienhäusern und Gewerbeobjekten. Die Anlage erreicht einen Wirkungsgrad von bis zu 95 Prozent, das heißt die eingesetzte Primärenergie wird zu 95 Prozent in Strom und Wärme umgewandelt. In einem konventionellen Kraftwerk liegt der Wirkungsgrad zwischen 30 und 40 Prozent. Ein luftgekühlter 2-Zylinder V-Industriemotor sorgt für einen ruhigen Betrieb. Das Gerät ist zudem komplett schallentkoppelt. Kaskadensysteme mit weiteren Heizgeräten sind nach entsprechender Planung möglich.
Quelle: Wolf / pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.