Senertec und RWE testen Energiemanagement

Pilotprojekt zur Steuerung von Mikro-KWK startet

Mit einer Steuersoftware soll die Produktion von Wärme und Strom aus Mikro-KWK optimiert und kostengünstiger werden.

Die bewährten Mikro-Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen Dachs von Senertec können ab sofort mit der Steuerungstechnik RWE Easyoptimize betrieben werden. Diese Technologie hat RWE Effizienz in einem Pilotprojekt zur Kraft-Wärme-Kopplung entwickelt, in dem Mikro-KWK-Anlagen in Privathäusern betrieben werden.

Ziel der Kooperation ist es, die Wärme- und Stromerzeugung optimal an den eigenen Verbrauch anzupassen, um Betriebskosten zu sparen. RWE Easyoptimize richtet die Betriebszeiten der Mikro-KWK-Anlagen erstmals an den Stromverbrauchsspitzen im Haushalt aus. Dadurch erhöht sich die Wirtschaftlichkeit ohne Abstriche bei Heizkomfort oder Warmwasserversorgung. Herkömmliche Anlagen produzieren hingegen Wärme und Strom, auch wenn der Strom gerade nicht benötigt und deshalb ins Netz eingespeist wird.

Zur Einführung starten beide Unternehmen ein Pilotprojekt. Daran sollen zunächst 100 Dachs-Kunden teilnehmen und dafür eine feste Gutschrift erhalten. Zudem wird RWE den zusätzlich eingespeisten Strom vieler einzelner KWK-Anlagen gebündelt an der Strombörse vermarkten. Zukünftige Optionen  sind die Integration von Batteriespeichern und der Haussteuerung SmartHome. Quelle: Senertec / pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.