Sensibilität für Emissionen soll gestärkt werden

Ofen-Ampel kategorisiert Einzelraumfeuerstätten

Kachelöfen und andere Einzelraumfeuerstätten bewertet eine neu vorgestellte Ofen-Ampel.

Der HKI-Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V. hat in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks – Zentralinnungsverband (ZIV) – eine Ampel als Hilfe zur bereits erfolgten Emissionseinstufung von Einzelraumfeuerstätten für den Verbraucher entwickelt. Grün erhalten dabei nur Öfen, bei denen nachgewiesen ist, dass sie mit geringen Emissionen betrieben werden können oder die der Bundesimmissionsschutzverordnung (BImSch) in den Stufen 1 oder 2 entsprechen. Bei alten Öfen, die nachgerüstet werden müssen steht das entsprechende Datum dabei.

Die Aufklärung und Deklaration vor Ort geschieht durch das Schornsteinfegerhandwerk. Die entworfene Ampel ist eine verbraucherfreundliche Hilfe zur bereits durch den Schornsteinfeger erfolgten Emissionseinstufung.

Zielsetzung ist, so der Geschäftsführer Frank Kienle (HKI), dass die Schornsteinfeger im Rahmen ihrer Feuerstättenschau noch einmal auf die Emissionseinstufung von Einzelraumfeuerstätten hinweisen und die Verbraucher verstärkt in Richtung neue, emissionsarme Geräte beraten.

Mit dieser Aktion engagieren sich ZIV und HKI mit Unterstützung des Bundesamtes für Wirtschaft und Energie (BMWi) für eine emissionsarme Verbrennung von Holz, Holzpellets und Braunkohlebriketts in Einzelraumfeuerstätten. Neue, emissionsarme Einzelraumfeuerungsanlagen machen weniger als ein Viertel des gesamten Gerätebestandes innerhalb der Bundesrepublik Deutschland aus. Die Ofen-Ampel ist ein Instrument zur Unterstützung der Klimaziele der Bundesregierung. pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.