Pellets lassen sich durch Zugfedern und Schrägboden komplett leeren

Ökofen stellt verbesserten Gewebetank vor

Pellets lassen sich besser schütten. © DEPI

Ökofen hat einen neuen Gewebetank für Holzpellets entwickelt, der sich besser leeren lässt.

Ökofen hat auf der ISH 2011 den Gewebetank Flexilo Compact gezeigt. Darin lassen sich auf der gleichen Fläche 60 Prozent Pellets mehr lagern.

Der Gewebetank eignet sich speziell für Gebäude mit geringem Aufstellplatz oder hohem Pelletsverbrauch. Bei dem Tank ist durch ein spezielles System das komplette Raumvolumen bis zum Boden nutzbar. Durch eine Kombination aus Zugfedern an der Außenseite der Tankhülle und elastischem Schrägboden ist eine vollständige Leerung des Vorratsbehälters auch bei einer Komplettfüllung gewährleistet. Bei abnehmendem Brennstoffinhalt schrägen sich die Seitenwände des Silos automatisch an. Dadurch werden die Holzpellets jeweils im idealen Winkel der innenliegenden Förderschnecke zugeführt. Diese transportiert den Brennstoff bedarfsgerecht zur Saugweiche.

Der Gewebetank kann auch im Außenbereich aufgestellt werden, wenn er gegen Regen geschützt wird. Er ist in vier verschiedenen Abmessungen von 180 x 140 x 195 cm bis 260 x 260 x 195 cm lieferbar. Abhängig von der Raumhöhe, Modellgröße und Schüttdichte der Pellets können diese Tanks von 2,7 bis 9 Tonnen Pellets aufnehmen. pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.